Hasselbusch und andere Wälder : So würden 15 Feuerwehren einen Waldbrand im Kreis Pinneberg bekämpfen

Avatar_shz von 06. Mai 2022, 07:00 Uhr

shz+ Logo
Jens Schmidt, stellvertretender Wehrführer der Feuerwehr Lutzhorn, zeigt den umgebauten Gülleanhänger für Waldbrände. Mit diesem kann die Feuerwehr im Ernstfall auch in Bereichen löschen, in denen es keine Wasserversorgung gibt.
Jens Schmidt, stellvertretender Wehrführer der Feuerwehr Lutzhorn, zeigt den umgebauten Gülleanhänger für Waldbrände. Mit diesem kann die Feuerwehr im Ernstfall auch in Bereichen löschen, in denen es keine Wasserversorgung gibt.

Ein Waldbrand kann schnell zu einer Katastrophe werden. 15 Wehren in den Kreisen Pinneberg und Segeberg bereiten sich auf solche Fälle mit dem Konzept SePi vor. Wie das im Notfall abläuft, erklärt die Lutzhorner Wehr.

Lutzhorn | Jens Schmidt steht neben dem Spezialfa...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen