Künstlerleben in Corona-Zeiten : Malerin und Bildhauerin aus Barmstedt: So erlebt Karin Weißenbacher den Lockdown

Avatar_shz von 22. Januar 2021, 18:45 Uhr

shz+ Logo
Karin Weißenbacher mit einer Skulptur, die im Außenbereich der Galerie steht. Titel: Fischer-Mädchen.
Karin Weißenbacher mit einer Skulptur, die im Außenbereich der Galerie steht. Titel: Fischer-Mädchen.

Die freischaffende Künstlerin erzählt über ihre Erfahrungen während der Pandemie-Monate.

Barmstedt | Es gibt kaum einen Berufszweig, der von der Corona-Krise derart hart getroffen wurde wie freischaffende Künstler. Zu den bekanntesten Künstlern der Region gehört die Barmstedterin Karin Weißenbacher. Regelmäßig stellt sie im Galerie-Atelier III auf der Schlossinsel aus oder lädt andere Künstler ein, hier ihre Arbeiten zu zeigen. Doch die Pandemie warf...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen