Unwetter im Kreis Pinneberg : Westerhorn und Hörnerkirchen: Keller unter Wasser – Straßen überflutet

Avatar_shz von 27. Juli 2021, 15:45 Uhr

shz+ Logo
Die Feuerwehr Brande-Hörnerkirchen/Osterhorn war unter anderem an der Kirchenstraße im Einsatz.
Die Feuerwehr Brande-Hörnerkirchen/Osterhorn war unter anderem an der Kirchenstraße im Einsatz.

Mittlerweile sind die Gewitter abgezogen. Im Amt Hörnerkirchen liefen Keller vor, Straßen wurden überflutet. Westerhorns Wehrführer Kay Sierk spricht von einer „Wassermassen, wie ich sie hier noch nie gesehen habe“.

Brande-Hörnerkirchen/Westerhorn | Erneut sind am Montagabend (26. Juli) Gewitter mit Starkregenschauern über den Süden Schleswig-Holsteins gezogen. Dabei wurden im Kreis Pinneberg örtlich Straßen und Wege überflutet, die Feuerwehren mussten mehrfach ausrücken. Westerhorns Wehrführer Kay Sierk spricht von ein „Wassermassen, wie ich sie hier noch nie gesehen habe“. Gewitter bilden si...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert