Feuerwehrübung in Barmstedt : 800 Schüler, 70 Lehrkräfte und ein Hund: GSS in wenigen Minuten geräumt

Avatar_shz von 13. September 2021, 18:00 Uhr

shz+ Logo
Ein Löschfahrzeug der Barmstedter Feuerwehr steht vor der Gottfried-Semper-Schule. Die Schüler haben sich zum Teil auf dem hinteren Sportplatz eingefunden.
Ein Löschfahrzeug der Barmstedter Feuerwehr steht vor der Gottfried-Semper-Schule. Die Schüler haben sich zum Teil auf dem hinteren Sportplatz eingefunden.

Warum es sowohl für die Schule als auch für die Feuerwehr so wichtig ist, solche Notfallszenarien realistisch durchzuspielen, erläutert Einsatzleiter Hans-Otto Fröde in einem kurzen Interview.

Barmstedt | „Hurra, hurra, die Schule brennt!“ Frei nach dem Neue-Deutsche-Welle-Klassiker von Extrabreit aus den 80er-Jahren schrillten am Montag (13. September) an der Gottfried-Semper-Schule (GSS) um 10.18 Uhr die Alarmsirenen. Zum Glück war es aber nur eine Übung. Innerhalb weniger Minuten waren alle drei Gebäudeteile geräumt: Rund 800 Schüler, 70 Bedienst...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen