Beseitigung von Unkraut : Baumschuler Hakan König kämpft gegen Vorurteile in Bokholt-Hanredder

Avatar_shz von 26. August 2021, 18:00 Uhr

shz+ Logo
Hakan König und Bürgermeisterin Katrin Schrade (CDU) hocken vor der neu bepflanzten Verkehrsinsel am Ortseingang.
Hakan König und Bürgermeisterin Katrin Schrade (CDU) hocken vor der neu bepflanzten Verkehrsinsel am Ortseingang.

Er achte auf Umweltverträglichkeit und schränke den Einsatz von Chemie ein, sagt der 37-Jährige. Wildkräuter auf den Wegen bekämpft er mit heißem Wasserdampf.

Bokholt-Hanredder | Hakan König kämpft einen Kampf, den er kaum gewinnen kann. Geballtes Halbwissen, alte Vorurteile und tendenziöse Berichterstattung in einigen Medien lassen den Geschäftsführer und Inhaber der Baumschule Lehmann in Bokholt-Hanredder fast verzweifeln. Mit dem heißen Dampf wird das Unkraut kaputtgespritzt. Die braune Färbung hat nichts mit Chemie zu tu...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen