Landmaschinenzentrum in Bevern : Raiffeisen Technik Westküste baut als erstes im neuen Gewerbegebiet

Avatar_shz von 29. Juli 2021, 14:00 Uhr

shz+ Logo
Wo noch die Radlader arbeiten, will Raiffeisen Technik Westküste in einem Jahr neue Traktoren verkaufen. Die Beverner Gemeindevertreter Rolf Tewes (von links) und Bürgermeister Johann Hachmann inspizieren mit Geschäftsführer Bernd Uwe Johns sowie dem Westerhorner Werkstattleiter Arno Stendorf den neuen Standort.
Wo noch die Radlader arbeiten, will Raiffeisen Technik Westküste in einem Jahr neue Traktoren verkaufen. Die Beverner Gemeindevertreter Rolf Tewes (von links) und Bürgermeister Johann Hachmann inspizieren mit Geschäftsführer Bernd Uwe Johns sowie dem Westerhorner Werkstattleiter Arno Stendorf den neuen Standort.

Das Unternehmen investiert rund 3 Millionen Euro in die Zusammenlegung der bisherigen Standorte Westerhorn und Kisdorf. Für Bürgermeister Johann Hachmann geht davon eine Signalwirkung aus.

Bevern | Der Ursprungsgedanke war, Flächen für kleine örtliche Betriebe zu schaffen. Die Raiffeisen Technik Westküste aber denkt in größeren Dimensionen als es die Beverner Kommunalpolitiker beim ersten Entwurf für das entstehende neue Gewerbegebiet sich zu erträumen gewagt haben. Die GmbH baut am Ortsausgang in Richtung Barmstedt auf einer Grundstücksfläche v...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen