Barmstedt dreht auf : Trotz steigender Corona-Zahlen: Organisator Günter Sattler hält an Plänen fest

Avatar_shz von 28. Oktober 2021, 06:00 Uhr

shz+ Logo
Organisator Günter Sattler bleibt auch angesichts steigender Corona-Zahlen optimistisch, dass Barmstedt im November aufdrehen darf.
Organisator Günter Sattler bleibt auch angesichts steigender Corona-Zahlen optimistisch, dass Barmstedt im November aufdrehen darf.

Der Eintritt in die Heederbrook-Halle ist nur unter Einhaltung der 3G-Regeln erlaubt. Vor der Halle sollen in einem beheizbaren Wagen Tests angeboten werden. Und das musikalische Programm steht auch schon fest.

Barmstedt | Die Corona-Zahlen steigen, doch Günter Sattler bleibt optimistisch. „Momentan spricht nichts dagegen, dass die Veranstaltung wie geplant laufen wird“, sagt der Organisator von Barmstedt dreht auf. Die Party in der Heederbook-Halle soll am Freitag, 19. November, und Sonnabend, 20. November steigen. Wer in die Halle möchte, muss die 3G-Regeln erfüllen, ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen