Barmstedt : Pfiff-Veranstaltungen gibt es erst wieder im Jahr 2022

Avatar_shz von 27. August 2021, 18:00 Uhr

shz+ Logo
2022 zu Gast in Barmstedt: Meike Winnemuth – hier mit ihrem Foxterrier.
2022 zu Gast in Barmstedt: Meike Winnemuth – hier mit ihrem Foxterrier.

Der Kulturverein, der endlich wieder einen kompletten Vorstand hat, hofft auf Lockerungen, um wieder neu durchstarten zu können. Fünf Konzerte sind bis jetzt geplant.

Barmstedt | Es ist ein klarer Schnitt: In diesem Jahr gibt es keine Pfiff-Veranstaltungen mehr. Im Jahr 2022 soll dann mit der Lesung von Meike Winnemuth („Bin im Garten“, 21. Januar) das Barmstedter Kulturleben wieder Fahrt aufnehmen. Maske und Kontrollpflicht trüben den Spaß „Es wäre so auf Krampf“, sagte der 2. Vorsitzende des Barmstedter Kultur-Vereins,...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen