Blaualgen in Barmstedt? : Keine Öffnungsperspektive für Badestelle am Rantzauer See

Avatar_shz von 10. Juni 2021, 18:38 Uhr

shz+ Logo
Noch ist die Badestelle am Rantzauer See verwaist. Über eine Öffnung wollen die Stadtwerke entscheiden, wenn das nötige Hygienekonzept fertig ist und eine Einschätzung des Kreises Pinneberg zur Wasserqualität vorliegt.
Noch ist die Badestelle am Rantzauer See verwaist. Über eine Öffnung wollen die Stadtwerke entscheiden, wenn das nötige Hygienekonzept fertig ist und eine Einschätzung des Kreises Pinneberg zur Wasserqualität vorliegt.

Zuletzt haben sich die Stadtwerke darauf konzentriert, die seit Pfingsten wieder erlaubten Schwimmkurse im Hallenbad wieder in Gang zu bringen. Die Badestelle am Rantzauer See wird jetzt vom Kreis untersucht.

Barmstedt | Die Sonne strahlt vom Himmel, auf die Abkühlung im Rantzauer See aber werden die Barmstedter noch ein bisschen warten müssen. Die – unbewachte – Badestelle neben dem Hallenbad ist aktuell noch gesperrt. Anders als beispielsweise in Elmshorn, wo im Freibad das Schwimmen auf den abgetrennten Bahnen bereits erlaubt ist. Nach Angaben der Stadtwerke Barmst...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen