Barmstedt : Jens Büttner spendet zum 125. und letzten Mal Blut beim DRK

Avatar_shz von 14. Juni 2021, 17:40 Uhr

shz+ Logo
Für das medizinische Versorgungssystem sind Blutspenden unverzichtbar.
Für das medizinische Versorgungssystem sind Blutspenden unverzichtbar.

Der pensionierte Kriminalbeamte hat die Altersgrenze von 72 Jahren für Blutspenden erreicht. Zum jüngsten Termin kamen aber auch elf Erstspender.

Barmstedt | Irgendwann in den 80er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts war es, dass Jens Büttner zum ersten Mal Blut gespendet hat. Mehrfach ist der pensionierte Kriminalbeamte dafür vom Deutschen Roten Kreuz ausgezeichnet worden, zuletzt im September 2014 für seine 100. Spende. Nun hat er im Alter von 72 Jahren die 125 als Zahl der Wiederholungen in seinem Impfp...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen