Helfer rupfen Wasserpflanzen : Badestelle am Rantzauer See in Barmstedt soll zu Ferienbeginn öffnen

Avatar_shz von 16. Juni 2021, 17:30 Uhr

shz+ Logo
Helfer werfen die geernteten Wasserpflanzen in die Schaufel des bereitstehenden Traktors vom Barmstedter Bauhof.
Helfer werfen die geernteten Wasserpflanzen in die Schaufel des bereitstehenden Traktors vom Barmstedter Bauhof.

Kräfte von DLRG, Stadtwerken und Bauhof stutzen die Wasserpflanzen im Bereich der Badestelle – Blaualgen sind dabei nicht in Sichtweite. Der Kreis habe keine Bedenken hinsichtlich der Wasserqualität.

Barmstedt | Die wasserdichte Watthose legt Andy Fröhler schnell ab. „Das ist zu warm“, sagt der Leiter der Badewonne lachend und steht am späten Dienstagnachmittag (15. Juni) wenig später nur in Badehose bekleidet zwischen mehr als 20 zumeist ehrenamtlichen Helfern im Flachwasserbereich des Rantzauer Sees. 22 Grad hat das Wasser vor der Badestelle, nach der Sonne...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen