Keine L112-Sanierung bis 2024 : Ärger um den maroden Radweg zwischen Barmstedt und Groß Offenseth-Aspern

Avatar_shz von 04. Dezember 2021, 07:00 Uhr

shz+ Logo
Ein Warnschild weist an der L112 auf den maroden Radweg hin
Ein Warnschild weist an der L112 auf den maroden Radweg hin

Im Radwegekonzept des Kreises Pinneberg erhielt der Abschnitt in Richtung Barmstedt die zweitschlechteste Bewertung aller beurteilten Pisten. Dass nichts passiert, macht nicht nur Bürgermeister Werner Schlüter wütend.

Groß Offenseth-Aspern | Der Verkehrsminister des Landes Schleswig-Holstein Bernd Buchholz (FDP) feiert seine „Radstrategie 2030“, mit der er den Radverkehr stärken will. Demnach stehen im nächsten Jahr 75 Millionen Euro Bundesmittel und 90 Millionen Euro Landesmittel für den Ausbau der Radwege bereit. „In den nächsten zwei bis drei Jahren werden wir 156 Sanierungs- und zwölf...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen