Landesstraßen-Sanierung : Verärgerung in Heede: Gemeinde kritisiert fehlende Kommunikation des LBV

Avatar_shz von 30. Juli 2021, 07:00 Uhr

shz+ Logo
Die L111 ist vom Einmündungsbereich an der Hoffnunger Chaussee in Heede komplett aufgerissen.
Die L111 ist vom Einmündungsbereich an der Hoffnunger Chaussee in Heede komplett aufgerissen.

Die Landstraße zwischen Heede und Hemdingen wird seit Anfang Juli saniert. In Heede sorgte man sich um die als Ausweichroute genutzten kleinen Straßen wie Beim Denkmal.

Heede | Vor knapp vier Wochen hat die Sanierung der Landesstraße 111 zwischen Heede und Hemdingen (Hemdinger Chaussee/Barmstedter Straße) begonnen – und der Frust über Straßensperrungen, vorgesehene und tatsächlich genutzte Umleitungen sitzt bei einigen Heeder Bürgern bereits jetzt schon tief. Dabei werden die Arbeiten noch gute zweieinhalb Monate andauern un...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen