zur Navigation springen

Mit Veteranen der Landwirtschaft : 5. „Brander Oldtimer Pfingstreffen“

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Schon zum fünften Male wird für den 3. und 4. Juni in Brande-Hörnerkirchen das „Brander Oldtimer Pfingstreffen“ organisiert.

shz.de von
erstellt am 03.Mai.2017 | 16:10 Uhr

Brande-Hörnerkirchen | Es ist kaum zu glauben, wie schnell die Zeit vergeht und die Jahre enteilen. So zumindest empfinden es viele Menschen auch in unserer Region - beispielsweise Thomas Tegelhütter, der für das Wochenende am 3. und 4. Juni auf seinem Gelände an der Schierenhöh 13 in Brande-Hörnerkirchen das diesjährige „Brander Oldtimer Pfingsttreffen“ organisiert.

„Das ist bereits die fünfte Ausgabe unseres Treffens“, betont er und denkt dabei noch ein wenig mit Schaudern an die Premiere im Jahr 2013 zurück. „Der Auftakt ist damals buchstäblich ins Wasser gefallen. Es hatte nahezu ununterbrochen geschüttet. Nur eine Handvoll Besucher harrten damals aus, um beispielsweise am Abend unsere Liveband mitzuerlen“, erinnert er sich. Doch nichtsdestotrotz führte Tegelhütter die Veranstaltung fort - und mittlerweile hat sie immer mehr Freunde gefunden , auch weit über die lokalen Grenzen hinaus.

„Wir hatten in den letzten Jahren mehr Glück mit dem Wetter gehabt und konnten wirklich überaus interessante Teilnehmer am Oldtimer-Treffen verzeichnen“, so Tegelhütter. Und in der Tat: Die Freunde historischer Landmaschinen kamen jeweils voll auf ihre Kosten: Zahlreiche Trecker aus unterschiedlichen Jahrzehnten in verschiedenen Farben und Formen, vielfach liebevoll restauriert und voll funktionsfähig, rollten in Richtung Höki, wenn bei Tegelhütter wieder Termin war. Viele Vertreter berühmter Hersteller gaben sich dann jeweils ein Stelldichein, die Palette reichte von Hanomag und Deutz bis Fendt und Eicher. „Im vergangenen Jahr hatten wir beispielsweise einen Hanomag R 40 aus dem Jahr 1944 aus Neumünster dabei“, berichtet Tegelhütter, der sich aber auch über viele schöne Trecker aus der Nachbarschaft freuen konnte - darunter einen Eicher ED 26/1 von 1959 aus Höki, einen Zetor Z 2511 von 1967 aus Hohenfelde und einen Fordson-Tandem aus dem Jahr 1960 aus Klein Offenseth. 

Kleine wie große Trecker werden zum Hingucker.
Kleine wie große Trecker werden zum Hingucker. Foto: Ulf Marek
 

Dazu historische Gerätschäften wie eine Dreschmaschine oder ein uraltes Schweißgerät. „Es ist einfach schön, diese Veteranen zusammenzubekommen und dann auch teilweise wieder in Aktion mitzuerleben“, erklärt Tegelhütter, der auch für die diesjährige Ausgabe auf viele Teilnehmer hofft. Die Besucher können sich auf eine Oldtimershow, einen kleinen Teilemarkt und eine Werkschau landwirtschaftlicher Maschinen freuen.

„Es werden überwiegend Traktoren erwartet. Wir freuen uns aber auch über Motorräder, alte Pkw und kleinere Lkw“, so Tegelhütter. Wer mitmachen möchte, kann sich unter der Rufnummer 04127-929981 oder per E-Mail unter der Adresse veranstalter@oldtimerfest-brande.de anmelden. Der Eintritt zum Veranstaltungsgelände ist frei. Abgerundet wird das zweitägige Spektakel natürlich wieder mit Live-Musik. „Wir haben am Sonnabend dafür die Hamburger AC/DC-Coverband ,Bon Scott’ sowie die Rockabilly-Truppe ,Pfeffer’ am Start. Das wird bestimmt eine tolle Party“, erklärt Tegelhütter.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen