zur Navigation springen

26 Jahre alte Rellingerin stirbt bei Verkehrsunfall

vom

shz.de von
erstellt am 03.Mai.2013 | 01:14 Uhr

Rellingen | Zum zweiten Mal binnen einer Woche ist im Kreis Pinneberg ein Mensch tödlich verunglückt: Am Mittwoch gegen 3.45 Uhr fuhr eine junge Rellingerin mit ihrem Peugeot von Hamburg aus über die L 99 in ihren Heimatort, als sie in einer Linkskurve plötzlich mit dem rechten Vorderreifen auf die Bankette geriet. Die Frau versuchte gegenzulenken, verlor dabei aber die Kontrolle über ihren Wagen und schleuderte in den Straßengraben. Dabei überschlug sich der Pkw, der schließlich auf dem Dach landete. Die 26-Jährige wurde in ihrem Auto eingeklemmt, so dass die Freiwillige Feuerwehr Egenbüttel herbeieilen und sie aus dem Pkw befreien musste. Doch es war zu spät: "Die Frau erlag noch am Unfallort ihren schweren Verletzungen. Ein Reanimationsversuch verlief erfolglos", teilte die Polizei gestern mit. Die Ermittlungen dauern an - ebenso im Unglücksfall vom vergangenen Montag, bei dem ein Appener ums Leben kam (wir berichteten).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen