zur Navigation springen

Entlassungsfeier : 118 Schüler haben es geschafft

vom
Aus der Redaktion der Barmstedter Zeitung

Neunt- und Zehntklässler der GGS erhalten ihre Abschlusszeugnisse. Schon Ausbildungsplätze in der Tasche.

Barmstedt | 23 Neuntklässler und 95 Zehntklässler der Barmstedter Grund- und Gemeinschaftsschule (GGS) sind gestern Vormittag feierlich verabschiedet worden. Auf dem Programm der Entlassungsfeier in der Sporthalle standen Reden von Schulleiter Bernd Poepping, des stellvertretenden Bürgermeisters Ernst-Reimer Sass und der Klassenlehrer. Zum Schluss erhielten mehrere Schüler Auszeichnungen für ihr hervorragendes soziales Engagement und für Bestleistungen. Als Rahmenprogramm gab es musikalisch-tänzerische Darbietungen.

„Wie im Flug die Zeit vergeht“ war die Powerpoint-Präsentation des Schulleiters überschrieben, in der er noch einmal einen „Flug“ über die Schulzeit von 2011 bis 2017 unternahm. Anschließend richtete er das Wort an die Eltern, die sich, wie er befand, große Mühe mit ihren Sprösslingen gegeben, sie auf ihrem Lebensweg begleitet und ausgezeichnet mit der Schule zusammengearbeitet hätten: Dafür danke er ihnen. Dank stattete er ebenfalls den Lehrkräften ab, die engagiert Unterrichtsstoff und Werte vermitteltet hätten.

Sass wünschte den Absolventen persönlich und im Namen der Stadt Barmstedt viel Glück für ihre Zukunft, viele erreichbare Ziele und stets die richtige Entscheidung für ihr zukünftiges Leben. Mit dem Schulabschluss hätten sie das erste große Ziel im Leben erreicht. Nun sei es ihnen gegönnt, eine Pause einzulegen, um sich zu sammeln, und dann das nächste Ziel im Leben anzuvisieren – was immer es auch sein möge. „Ihr seid die Zukunft – für Unternehmen, für die Forschung und Bildung, für die Gesellschaft und vielleicht auch für die ehrenamtliche Gemeinschaft in der Stadt Barmstedt“, rief er den Schülern zu.

Franziska Kruse (16, l.) startet im August eine Ausbildung zur Zahnarzthelferin. Jannika Gröger (16, Mitte) wechselt auf das Berufliche Gymnasium Elmshorn, und Rike Kröger (16) wird im August eine Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten beginnen.
Franziska Kruse (16, l.) startet im August eine Ausbildung zur Zahnarzthelferin. Jannika Gröger (16, Mitte) wechselt auf das Berufliche Gymnasium Elmshorn, und Rike Kröger (16) wird im August eine Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten beginnen. Foto: Meyer
 

Eine Bemerkung des stellvertretenden Bürgermeisters galt auch der umfangreichen Schulhofumgestaltung, die mittlerweile abgeschlossen ist. Das Ergebnis sei von vielen gelobt worden. Das freue die Barmstedter Stadtvertretung sowie alle anderen, die zum Gelingen des Projekts beigetragen hätten. Die Stadt habe gern in die Umgestaltung investiert, denn das Geld sei sinnvoll angelegt. „Ihr, die Abgangsschüler, habt jahrelang mit schulischen Baustelle gelebt. Jetzt, wo alles fertiggestellt ist und ihr es nutzen könntet, verlasst nun die Schule. Das ist eigentlich schade.“

Folgende Schüler wurden besonders geehrt: Katharina Meyer (Klasse 10e), Bianca Portmann (10e) und Sarah Wienert (10d) für ihr soziales Engagement. Dennis Rosenthal (10e), Antonio Kortum (10d) und Sarah Wienert (10d) für die besten Leistungen in der Klassenstufe 10.
Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen