Ein Artikel der Redaktion

Grabau Waldgeister, Zugvögel und Herbststürme

Von st | 04.10.2010, 07:42 Uhr

Auch in diesen Herbstferien sollen die Stormarner Kindergarten- und Grundschulkinder nicht auf ihr Naturerlebnis in Grabau verzichten.

Vom 11. bis 22. Oktober bieten die Waldpädagogen in jeder Woche fünf unterschied liche Erlebnis tage an. Die Teilnahme ist kostenfrei. Jedes Kind muss jedoch eine erwachsene Aufsichtsperson mitbringen.

Elfen, Trolle und Zwerge - Mit allen Sinnen sollen die Kinder jeweils montags die kleinen Waldgeister wahrnehmen. Dabei starten sie mit einer Traumreise ins Reich, basteln Trolle und bauen ein verwunschenes kleines Wichteldorf im Wald. Spiele, Elfentrank und Bratäpfel runden den Tag ab.

Dienstags wird der Wald im Herbst erkundet. Was geschieht dort mit den Bäumen? Welcher Baum trägt Früchte? Was machen die Tiere? Diesen und vielen anderen Fragen wird auf den Grund gegangen. Die Farbenpracht des Herbstwalds sollen die Kinder nutzen, um kreativ zu werden.

Der Herbst ist eine unruhige Jahreszeit Herbststürmen und Gewittern, deshalb wird am Mittwochs verschiedenen Wetterphänomenen auf den Grund gegangen.

Mit einem Erntefest wird donnerstags an die schwere Arbeit in Landwirtschaft und Gärten erinnert. Im mittelalterlichen Lehmofen soll ein knuspriges Brot entstehen und mit Früchten und anderen selbstgesammelten Naturmaterialien aus dem Wald gebastelt werden. Gegen Abend fackeln die selbstgeschnitzten Kürbislichter, und der Tag klingt in gemütlicher Runde mit Folienkartoffeln und Würstchen am Lagerfeuer aus.

Freitags dreht sich Alles ums Thema Zugvögel. Welche Vögel ziehen in den Süden, welche bleiben das ganze Jahr bei uns? Welchen Gefahren sind sie auf ihrer Reise ausgeliefert? Mit Aktionen, Beobachtungen und Spielen sollen die kleinen Forscher die gigantischen Leistungen der Zugvögel kennenlernen.

Anmeldungen spätestens eine Woche vorher beim Kreisjugendring Stormarn unter (04531) 885 407. Näheres auf der Seite www.naturerlebnis-grabau.de oder beim Kreisjugendring.