Ein Artikel der Redaktion

Kein Totschlag, sondern Mord 23-Jähriger tötet Freund auf Spielplatz in Grönwohld heimtückisch: lebenslange Haftstrafe

Von Susanne Link | 22.11.2022, 16:29 Uhr

Das Landgericht Lübeck verurteilte den Mann aus Grönwohld, der im Oktober 2020 einen 22-Jährigen mit einem Messer tötete, wegen Mordes. Laut Kammer erstach der 23-Jährige seinen Freund bei der Begrüßung hinterrücks. Die Notwehr-Version des Angeklagten wurde widerlegt.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche