Ein Artikel der Redaktion

Reinbek Die Awo lädt ein: Die Natur genießen

Von poosts | 06.08.2020, 16:25 Uhr

Die Arbeiterwohlfahrt (Awo) Reinbek lädt Seniorinnen und Senioren zu einer Radtour und zu einer Wanderung ein, um gemeinsam die Natur zu genießen.

Die Ansteckungsgefahr mit dem Corona-Virus ist im Freien am geringsten. Dennoch müssen die AHA-Regeln – Abstand, Hygiene und Alltagsmasken – eingehalten werden. Dass sich alle daran halten, darauf achten die Einladenden, um eine möglichst große Sicherheit zu gewährleisten.

Zur Radtour treffen sich Interessierte am Sonnabend, 15. August, 13 Uhr, vor dem Jürgen-Rickertsen-Haus in Reinbek, Schulstraße 7. Die insgesamt 28 Kilometer lange Tour führt über Aumühle und Friedrichsruh auf einem Rundkurs durch den schönen Sachsenwald zurück nach Reinbek. Gefahren wird in ruhigem Tempo auf überwiegend autofreien Wegen. Die Mitnahme eines Picknicks wird empfohlen, auf Wunsch kann auf dem Rückweg eingekehrt werden. Deshalb sollten die Teilnehmenden auch einen Mund-Nasen-Schutz mitbringen. Anmeldungen bei Harry Grunwald unter Telefon (040) 72285 84 sind unbedingt erforderlich. Gäste sind wie immer herzlich willkommen.

Treffpunkt für die gemütlich Awo-Senioren-Wanderung ist der Zob Bergedorf am Sonntag, 16. August, 11.30 Uhr. „Es ist zu beachten, dass es Schienenersatzverkehr zwischen Aumühle und Berliner Tor gibt. Wer die S-Bahn in Reinbek nehmen möchte, muss etwas mehr Zeit einplanen“, erklärt Margot Engel. Von Bergedorf geht es mit Bus und Bahn nach Hamburg-Rahlstedt. Der rund sechs Kilometer lange Wanderweg führt durch ein ruhiges Waldgebiet entlang der Wandse nach Hamburg-Wandsbek. Von dort geht es zurück nach Bergedorf. Anmeldungen und weitere Informationen bei Gerhard Cornehl unter Telefon (040) 730 93 804.