„Barbara“ beschert Dagebüll eine Sturmflut

dan08844

shz.de von
27. Dezember 2016, 19:49 Uhr

Ohne größere Schäden fegte das Sturmtief „Barbara“ über Südtondern hinweg. Ihre Orkanböen bescherten Dagebüll eine spektakuläre Sturmflut, die Montagabend viele Urlauber und Einheimische an den Hafen lockte. Die Fähranleger wurden zum Teil überflutet, die Gischt der aufschlagenden Wellen spritze mehrere Meter hoch. In der Nacht zu gestern – also jenseits der Fährzeiten – erreichte der Wintersturm seinen Höhepunkt. Der Autozug (Sylt-Shuttle) stellte am zweiten Weihnachtstag gegen Abend seine Fahrten von und nach Sylt ein. Gestern zog „Barbara“ dann ab, Autozug und Fähren verkehrten wieder planmäßig.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen