Ein Artikel der Redaktion

Sinkende Wasserstände, braune Golfplätze Trockenheit: Darauf müssen sich Stormarner Freizeitsportler einstellen

Von Finn Fischer | 18.08.2022, 15:24 Uhr

Stormarn ist bei Tagestouristen beliebt und vor allem für zwei Freizeitaktivitäten besonders bekannt: Wassersport auf der Trave und Golfen auf einem der fast ein dutzend Plätze im Kreis. Für beide Sportarten braucht es Wasser - und davon gab es in diesem Sommer wenig. Sind die Stormarner Trendsportarten in Gefahr?

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
Das Wahlrecht ist ein hohes Gut. Bilden Sie sich eine eigene Meinung zur kommenden Landtagswahl.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 9,90 €/Monat