zur Navigation springen

Nach Überfall auf Frau im September : Bad Bramstedt: Mutmaßlicher Vergewaltiger gefasst

vom

Ein Mann zieht eine Frau in einen Graben, vergewaltigt sie und flüchtet anschließend. Die Polizei hat den Täter gefasst.

Bad Bramstedt | Nach der Vergewaltigung einer jungen Frau in Bad Bramstedt am 20. September hat die Polizei am Freitag einen 36-Jährigen festgenommen. Er gilt als dringend tatverdächtig, teilte die Polizei am Montag mit.

Die Frau wurde am frühen Sonntagmorgen des 20. September im Lohstücker Weg von einem Mann gepackt und in einen Graben gezogen. Dort vergewaltigte der Mann die Frau und flüchtete anschließend. Nach der Tat war sie zurück an die Straße gelaufen, wo ihr von einer vorbeikommenden Busfahrerin geholfen wurde. Eine Fahndung zunächst blieb erfolglos.

Bei der Durchsuchung seiner Wohnung wurde unter anderem ein auffälliger signalroter Kapuzenpullover gefunden, der zu der Täterbeschreibung des Opfers passt.

In seiner Vernehmung gab der Beschuldigte an, dass er sich an keine Tat erinnern kann, da er zur Tatzeit alkoholisiert war. Nach Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel wurde der 36-Jährige am Freitagnachmittag dem Haftrichter in Neumünster vorgeführt. Es wurde Haftbefehl erlassen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 12.Okt.2015 | 11:51 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert