145.000 Euro Schaden : B404 bei Aumühle: 80-Jähriger verursacht Unfall und flüchtet

Der Zusammenstoß zwischen dem Renault des Mannes und einem Wohnmobil geht glimpflich aus. Eine Zeugin verfolgt den Mann.

von
28. Mai 2018, 11:22 Uhr

Bei einem Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen ist am Sonntagmittag auf der B404 zwischen Schwarzenbek und der A24 eine Frau leicht verletzt worden. Der Unfallverursacher flüchtete zunächst, konnte aber von der Polizei ermittelt werden.

Gegen 12.35 Uhr war ein 80-Jähriger aus Dahlenburg mit seinem Renault auf der Bundesstraße in Richtung Schwarzenbek unterwegs. In Gegenrichtung fuhr ein 80-Jähriger aus Sachsenhagen mit seinem Wohnmobil. Auf dem Beifahrersitz saß seine 79-jährige Ehefrau. Aus bislang ungeklärten Gründen geriet der Dahlenburger mit seinem Renault in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit dem Wohnmobil. Beide Fahrer konnten Ihre Fahrzeuge nach dem Unfall jeweils am rechten Fahrbahnrand anhalten.

Der Unfallfahrer fuhr jedoch nach einem kurzen Augenblick wieder weiter und flüchtete vom Unfallort. Eine 42-jährige Hamburgerin fuhr hinter dem Renault her und meldete dies über Notruf der Polizei. Der Renaultfahrer konnte dann bei einer schnellen Fahndung durch Beamte der Polizei Lauenburg in Buchhorst bei Lauenburg gestellt werden.

Die 79-jährige Beifahrerin im Wohnmobil wurde durch den Unfall leicht verletzt. Eine medizinische Versorgung vor Ort war jedoch nicht erforderlich.

Neben den beiden direkt beteiligten Fahrzeugen ist noch der Mercedes eines 28-jährigen Hamburgers durch herumfliegende Teile beschädigt worden. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 145.000 Euro.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert