zur Navigation springen

Geesthacht : Ausweichmanöver: Auto überschlägt sich - vier Verletzte

vom

Sonntagnacht weicht eine VW-Fahrerin einem Tier aus. Der Wagen gerät außer Kontrolle und überschlägt sich.

Geesthacht | Vier Verletzte sind die Bilanz eines spektakulären Verkehrsunfalls auf der Steinstraße in Geesthacht. Sonntag gegen Mitternacht war ein VW Lupo verunglückt. Der Wagen übeschlug sich, die vier jungen Leute in dem Kleinwagen, die sich gerade bei einem Schnellrestaurant nur 500 Meter entfernt versorgt hatten, wurden dabei verletzt.

Nach Polizeiangaben hatte die junge Fahrerin am Steuer des VW ausgesagt, einem Hasen ausgewichen zu sein, der die Steinstraße vor ihr gekreuzt hatte. Die Fahrerin verlor bei der Aktion die Kontrolle über das Auto, schleuderte rechts gegen einen Bordstein, zerfetzte einen Strom- und einen Telefonverteilerkasten und rutschte nach dem Überschlag fast 100 Meter weit auf dem Dach über den Asphalt.

Anwohner hörten den Krach und forderten Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei an. Wie durch ein Wunder konnten alle vier Insassen den Kleinwagen von alleine verlassen.

Für die Rettungs- und Aufräumarbeiten musste die Steinstraße längere Zeit voll gesperrt werden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 02.Nov.2015 | 06:57 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert