Stau durch Gaffer : Audi gerät auf der A24 bei Talkau in Brand

Einen brennenden Audi musste die Feuerwehr am Sonntagabend auf der Autobahn 24 löschen.

Einen brennenden Audi musste die Feuerwehr am Sonntagabend auf der Autobahn 24 löschen.

Ein Mann ist in seinem Audi A6 nach Berlin unterwegs. Plötzlich gerät der Wagen in Brand. Der Fahrer kann sich retten.

Avatar_shz von
06. Juni 2016, 06:58 Uhr

Talkau - Nichts mehr zu retten gab es für die Feuerwehr bei einem brennenden Auto auf der Autobahn 24. Am Sonntagabend gegen 20.30 Uhr war der Fahrer des Kombis auf der Autobahn in Fahrtrichtung Berlin unterwegs, als sein Wagen plötzlich während der Fahrt in Brand geriet. 150 Meter vor der Anschlussstelle Talkau konnte der Audi-Fahrer seinen A6 auf dem Standstreifen stoppen und sich in Sicherheit bringen. Als kurz darauf Feuerwehrleute aus Kasseburg und Schwarzenbek am Einsatzort waren, stand der Wagen lichterloh in Flammen.

Mit Löschschaum hatten die Retter den Brand zwar schnell gelöscht, doch der Audi erlitt einen Totalschaden. Die Schadenshöhe wurde auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Die Autobahn musste aufgrund der Löscharbeiten etwa 30 Minuten in Fahrtrichtung Berlin voll gesperrt werden, in de Gegenrichtung bildete sich durch Gaffer ein langer Stau.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert