Bei Henstedt-Ulzburg Schwerer Unfall mit Reisebus - mindestens vier Verletzte

Von Daniel Friederich | 17.10.2015, 17:25 Uhr

Ein vollbesetzter Reisebus, ein Kleintransporter und ein Pkw mit Anhänger sind in einen Unfall verwickelt.

Bei einem schweren Verkehrsunfall sind am Nachmittag kurz hinter dem Autobahnzubringer in Henstedt-Ulzburg mindestens vier Menschen verletzt worden, davon ein 28-Jähriger schwer. Auf der Straße Kisdorf-Feld (L326) war laut Poliizei ein vollbesetzter Reisebus gegen 14.15 Uhr mit einem Kleintransporter zusammengeprallt. Ein Pkw mit Anhänger war ebenfalls in den Unfall verwickelt.

Beim Reisebus wurde die Front der Fahrerseite stark beschädigt. Mehrere Insassen des Busses wurden in Krankenhäuser gebracht. In dem Kleintransporter war eine sehr schwer eingeklemmte Person die von der Feuerwehr aufwendig herausgeschnitten werden musste. Auch der Fahrer im Pkw wurde verletzt. Feuerwehrleute luden das Gepäck der Fahrgäste aus dem Bus.

Der Bus war auf dem Weg nach Prag. Vermutlich wegen des langen Staus auf der A7 war der Fahrer von der Autobahn abgefahren. Zur Klärung der Unfallursache wurde von der Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger der Dekra beauftragt.

BlaulichtmonitorWas ist der Blaulichtmonitor?