Betroffene zieht vor Gericht Fitness-Studio in Neumünster weist Frau ab - wegen ihres Sinti-Nachnamens?

Von Dörte Moritzen | 28.10.2022, 15:44 Uhr

Kelly Laubinger wollte in Neumünster in einem Fitness-Studio Mitglied werden. Doch dort lehnte man sie ab. Die 33-Jährige fragte nach Gründen. Mittlerweile hat die Bundesvorsitzende der Sinti und Roma einen Verdacht. Liegt es an ihrem bekannten Sinti-Nachnamen? Jetzt trafen sich beide Parteien vor Gericht wieder.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche