zur Navigation springen

Kreis Dithmarschen : Angetrunkene Jugendliche klauen Auto und bauen Unfall

vom

Die Reise der zwei 14 und 15-jährigen Jungen endete an einem Betonpoller. Sie waren zuvor als vermisst gemeldet worden.

shz.de von
erstellt am 14.Jun.2017 | 16:09 Uhr

Süderheistedt | Zwei Jugendliche sind am Mittwoch mit einem gestohlenen Auto verunfallt. Wie die Polizei berichtet, entwendeten die beiden 14- und 15-jährigen Schüler den Wagen an einem Seniorenwohnheim in der Gemeinde Süderheistedt (Kreis Dithmarschen). Von da fuhren die Jugendlichen bis nach Bokholt-Hanredder im Kreis Pinneberg, wo ein Betonpoller die Reise unsanft beendete.

Die beiden Jungen flüchteten nach dem Unfall zu Fuß, die Polizei konnte sie jedoch wenig später festnehmen. Der mutmaßliche 15-jährige Fahrer des Wagens war während der Fahrt alkoholisiert – eine Atemalkoholüberprüfung ergab einen Wert von über einem Promille. Einen Führerschein hatte keiner der beiden. Die beiden Jugendlichen sind in einer Jugendeinrichtung im Kreis Schleswig-Flensburg untergebracht und waren als vermisst gemeldet.

Der Schaden am Auto beläuft sich auf rund 7000 Euro. Der mutmaßliche Fahrer des Wagens erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Elmshorn unter der Nummer 04121 / 8030 zu melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen