Ein Artikel der Redaktion

Nebel Gesprächsabend zur Kirchenmusik-Geschichte

Von ib | 20.04.2013, 08:10 Uhr

Am Sonnabend, 4.

Mai, lädt Amrums neue Kirchenmusikerin Anne-Sophie Bunk alle Musikinteressierten und -liebhaber ab 19 Uhr zu einem gemeinsamen Austausch ins Nebeler St. Clemens-Hüs ein.

Bunk, die im vergangenen Herbst die Nachfolge von Freimut Stümke angetreten hatte, schreibt im Rahmen ihrer Diplomarbeit über die Kirchenmusikgeschichte der Insel Amrum von 1934 bis 2003. Nach vielen Gesprächen mit Einheimischen möchte sie an diesem Abend in einem kurzen Zwischenbericht erste Ergebnisse ihrer bisherigen Recherchen vorstellen. Dabei geht es um die Entwicklung der Abendfeiern unter Pastor Erich Pörksen, um die Gründung des Posaunenchores im Jahr 1954, sowie um die Einrichtung der vielen musikalischen Gruppen, sowohl bei Wolfgang Heldmann als auch bei Stümkes Vorgängern, Simon und Anne-Christine Langenbach.

"Mir ist es wichtig, einen Eindruck zu bekommen, unter welchen politischen, gesellschaftlichen und vielleicht auch privaten Umständen sich die Kirchenmusik weiterentwickelt hat, wie sie von Einheimischen und Gästen wahrgenommen wurde, was sich verändert hat und was geblieben ist", so die junge Musikerin.

Im Anschluss an eine kleine Präsentation lädt sie an diesem Abend zu einem gemeinsamen Gedankenaustausch ein und bittet die Insulaner um ihre Meinungen und Erfahrungen zu diesem Thema. Für weitere Informationen steht Anne-Sophie Bunk per E-Mail zur Verfügung (kirchenmusik@amrum-kirche.de), sowie unter 04682/1034 oder

0178/9151996.