3,2 Promille : Alkoholisierte Fahrerin in Friedrichstadt gestoppt

Eine stark alkoholisierte Fahrerin fiel am Nachmittag in Friedrichstadt auf. Wenig später konnte die Frau von der Polizei gestoppt werden. Kurz darauf musste sie ins Krankenhaus geflogen werden.

shz.de von
12. Juni 2014, 13:07 Uhr

Friedrichstadt | Eine offenbar stark alkoholisierte Fahrerin machte am Mittwochnachmittag auf sich aufmerksam, nachdem sie von einer Tankstelle an der B202 in Friedrichstadt in Schlangenlinien abfuhr. Um 15.25 Uhr alarmierten aufmerksame Zeugen daraufhin die Polizei. Die Streife der PST Friedrichstadt konnte die 39-jährige Frau aus Schleswig mit ihrem roten Renault wenig später stoppen. Bei dem anschließenden Atemtest wurden 3,2 Promille nachgewiesen.

Während der Maßnahmen brach die Frau plötzlich zusammen, ein Krankenwagen musste alarmiert werden. Die Schleswigerin wurde in ein Husumer Krankenhaus gebracht. Hier erlitt die Fahrerin einen Krampfanfall. Im Krankenhaus alarmierte man wegen Lebensgefahr einen Rettungshubschrauber, der die 39-Jährige in eine Kieler Klinik brachte. Dort wurde eine Blutprobe gesichert, die Frau ist inzwischen außer Lebensgefahr. Ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs wurde eingeleitet.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen