zur Navigation springen

Höhe Geschendorf im Kreis Segeberg : A20: Geplatzter Reifen führt zu schwerem Unfall

vom
Aus der Onlineredaktion

Der Fahrer verliert die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er schleudert gegen die Leitplanke und wird verletzt.

Geschendorf | Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Freitagnachmittag auf der A 20 in Höhe Geschendorf (Kreis Segeberg), bei dem ein Mensch verletzt wurde. Zwischen den Anschlussstellen Geschendorf und Mönkhagen in Höhe der Wildbrücke hatte ein Fahrer aufgrund eines geplatzten hinteren Reifens die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Er fuhr daraufhin erst gegen die rechte Leitplanke und dann in die Böschung.

Danach wurde der PKW laut Feuerwehr wieder auf die Autobahn zurückgeschleudert und blieb dann auf der Fahrzeugseite liegen. Ersthelfer holten den Verletzten aus dem Auto. Er wurde in die Uni-Klinik nach Lübeck verbracht.

Aufgrund der großen Trümmerstrecke und auslaufenden Flüssigkeiten wurden die zuständigen Feuerwehren aus Westerrade, Geschendorf und Strukdorf hinzualarmiert. Durch die blockierte Autobahn kam es nach Angaben der Feuerwehr zu einem längeren Stau in Richtung Lübeck, der bis zur Abfahrt Geschendorf reichte.

Nach gut einer halben Stunde war eine Spur wieder frei, und der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeführt. Der Einsatz der Feuerwehr war nach rund einer Stunde beendet. Über die Höhe des Sachschadens konnte die Feuerwehr keine Auskunft geben.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 03.Jun.2016 | 17:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert