Geesthacht : 31-jähriger Autofahrer kracht mit 2,25 Promille gegen Schild

Ein 31-Jähriger verunglückte mit 2,25 Promille auf der B5 in Geesthacht schwer.
Foto:

Ein 31-Jähriger verunglückte mit 2,25 Promille auf der B5 in Geesthacht schwer.

Schwerer Unfall in Geesthacht: Ein Betrunkener ist in der Nacht zu Montag mit seinem Golf von der B5 abgekommen.

shz.de von
08. Januar 2018, 07:02 Uhr

Geesthacht | Die Polizei hatte schon nach ihm gesucht: Zeugen hatten einen Autofahrer in Geesthacht (Herzogtum Lauenburg) wegen der auffälligen Fahrweise gemeldet – mit Verdacht der Trunkenheit. Doch als die Beamten das rote Golf Cabrio eines 31-Jährigen in der Nacht zum Montag entdeckten, war der gesuchte Fahrer auf der Bundesstraße 5 schon schwer verunglückt.

Nach Polizeiangaben raste der Mann aus Basedow mit dem Golf durch die Nacht, obwohl er vorne rechts nur ein schmales Notrad fuhr. Am Ortseingang von Geesthacht kam er in einer leichten Rechtskurve links von der Fahrbahn ab, rammte das Hinweisschild eines Restaurants und ein auf dessen Parkplatz abgestelltes Auto.

Anlieger hörten gegen 22 Uhr den Knall des Unfalls und schauten nach. Sie konnten den Schwerverletzten zunächst nicht befreien, deshalb alarmierte die Leitstelle nach einem Notruf neben Polizei und Rettungsdienst auch die Feuerwehr. Die Feuerwehrleute brauchten dann aber nicht mehr einzugreifen, der Mann konnte den Golf mit schweren Verletzungen auf der Beifahrerseite verlassen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,25 Promille. Der Basedower wurde von der Notärztin ins Krankenhaus gebracht.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert