zur Navigation springen

Heist : 175 Jahre - eine Gilde feiert Geburtstag

vom
Aus der Redaktion der Uetersener Nachrichten

Die Mitglieder der Seestermüher-Haseldorfer Mobilien-, Vieh- und Korngilde stehen seit 175 Jahren füreinander ein.

shz.de von
erstellt am 28.Jun.2016 | 12:29 Uhr

Heist | „Wenn die Leute das Wort Gilde hören, denken sie an Schützenvereine“, sagte Uwe Plüschau, Vorsitzender der Seestermüher-Haseldorfer Mobilien-, Vieh- und Korngilde. Aber die Mitglieder der traditionsreichen Versicherungsgemeinschaft schießen nicht − und normalerweise feiern sie auch nicht gemeinsam. Zum 175. Bestehen machten Vorstand und Versicherte eine Ausnahme. Unter dem Motto „Einer für alle, alle für einen“ würdigten sie den Gilde-Geburtstag mit einem Brunch inklusive Rahmenprogramm im Tower-Restaurant am Heistmer Flugplatz.

Die historisch gewachsene Gemeinschaft hat sich zu einer modernen Versicherung entwickelt. Einen großen Anteil an dieser Entwicklung sprach Plüschau Geschäftsführerin Erika Wiechers zu. Seit 39 Jahren engagiert sich die Heidgrabenerin in der Mobilien-, Vieh- und Korngilde, davon 15 Jahre im Vorstand. „Sie ist das Rückgrat der Gilde“, so der Vorsitzende, der dann schnell in das vertraute „Platt“ wechselte.

„Dörch ehr Witten un ehr Gewissenhaftigkeit hett se unsre Gill dörch so manche Verännerung stüürt“, ergänzte er. Dafür gab es Applaus, Blumen und einen Präsentkorb. Bei der Übergabe der Präsente assistierten Ina und Rieke Plüschau ihrem Vater. Auch die Vorstandsmitglieder Johann Kruse, Klaus-Hermann Früchtenicht und Dietrich von Döhren wurden mit einem Dankeschön bedacht.

Ernst-Niko Kobert trat als Entertainer auf und strapazierte die Lachmuskeln der Gildemitglieder.
Ernst-Niko Kobert trat als Entertainer auf und strapazierte die Lachmuskeln der Gildemitglieder. Foto: Habekost
 

„Wir sind heute eine moderne Versicherung“, fasste Plüschau den Ist-Zustand zusammen. Die 360 Versicherten haben ein großes Mitspracherecht. Sie können auf der Jahresversammlung im April ihre Ideen und Vorschläge einbringen und machen Gebrauch von dieser Möglichkeit. Außerdem wissen sie es zu schätzen, dass bis zu 30 Prozent ihrer Beiträge rückerstattet werden. „Erzählen Sie von der Gilde. Mund-zu-Mund-Propaganda ist für uns die beste Reklame“, appellierte der Ältermann.

Für Unterhaltung sorgte Entertainer Ernst-Niko Koberg. Der Heistmer, den viele als engagierten Feuerwehrmann kennen, strapazierte die Lachmuskeln der Geburtstagsgäste. Den Rundflug, der verlost wurde, gewann Andreas Kelting aus Seester.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen