zur Navigation springen

Spende : 15 000 Euro für Mukoviszidose-Stiftung

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Nach Benefizturnier des MTV Dänischenhagen: Veranstalter des Europäischen Jugend-Fußball-Turniers übergeben Rekordsumme an den Verein Mikoviszidose und planen eine Wiederholung der Veranstaltung für 2016.

shz.de von
erstellt am 31.Aug.2013 | 06:09 Uhr

Unter dem Motto „Kinder helfen Helfen“ veranstaltete der MTV Dänischenhagen über die Pfingsttage das 6. Europäische Jugend-Fußball-Turnier. 57 Mannschaften aus Schweden, Dänemark, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein traten gegeneinander an und spielten zugunsten von Menschen mit der unheilbaren Erbkrankheit Mukoviszidose. Der Reinerlös des Turnieres erhöhte sich im Vergleich zu den Vorjahren, so dass MTV-Jugendfußballobmann Jörg Petersen gestern einen Scheck in Höhe von 15 000 Euro an Gerd Eißing, Vorstand des Vereins Mukoviszidose, und Kinderarzt Doktor Thomas Schroeter überreichen konnte.

„Ich bin ganz beeindruckt von dieser Summe“, sagte der Arzt aus der Mukoviszidose Ambulanz des städtischen Krankenhauses in Kiel ergriffen. „Mit ihrer Spende unterstützen sie unsere Versorgung Basis Plus, in der es nicht nur um das Medizinische geht. Wir sehen es als unsere Aufgabe, auch den Eltern und Geschwistern unserer Patienten beizustehen, denn es sei nicht nur für die Betroffenen ein hartes Schicksal“, so Schroeter. Die Krankheit, die eine intensive Betreuung erfordere, werde meist im Säuglingsalter festgestellt. Der Mediziner sei jedoch froh, dass die an Mukoviszidose Erkrankten inzwischen eine Chance haben, 40 bis 50 Jahre zu leben. „Als ich klein war, haben es die Kinder knapp bis zum Schulalter geschafft.“

Nachdem der alle drei Jahre stattfindende Muko-Cup 2009 eigentlich schon der Letzte gewesen sein sollte, war sich das zwölfköpfige Organisationsteam einig, in diesem Jahr endgültig Schluss zu machen. Rund 57 000 Euro wurden bisher insgesamt an die Mukoviszidose Stiftung übergeben werden. Nun aber wird das Benefiz-Jugendfußballturnier 2016 vermutlich doch wieder stattfinden. „Ich habe das Turnier mit Norbert Schlüter ins Leben gerufen und das gibt man nicht so einfach auf“, betonte Petersen. „Unser Team ist wie geschmiedet für diese Geschichte und der Erfolg gibt uns Recht. Die Vereine kommen immer gerne zu uns und freuen sich jetzt schon auf das nächste Mal.“



Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen