Anzeige

Neues aus dem Dampland Open-Air-Event VikingMania: Kampf der Götter und finstere Gestalten in der Unterwelt

05.07.2022, 00:00 Uhr

Die Veranstalter verraten mehr über die Fraktionen, die in der VikingMania Horrornacht aufeinander treffen und über die ungnädigen Gestalten in den Dungeons.

ANZEIGE // Er trügt, der Frieden, der tagsüber im Wikingerdorf Noorgård herrscht. Fröhliches Markttreiben, gut gelaunte Händler, die ihre Felle und Güter verkaufen und dazwischen das laute Gelächter aus allen Himmelsrichtungen, wo Menschen in geselliger Runde zusammentreffen. Das Wikingerevent VikingMania, das an allen Wochenenden zwischen dem 25. August und 25. September in Damp an der Ostsee stattfindet, ist ein Fest für Freunde, Kollegen und die ganze Familie. Zumindest tagsüber – denn mit Untergang der Sonne ist auch Noorgård dem Untergang geweiht. Das verfluchte Dorf wird heimgesucht von blutrünstigen und machtgierigen Göttern und ihren Gefolgsleuten. In Dungeons müssen Besucher, die als sogenannte VikingManiacs mittendrin im Geschehen sind und zum Teil der Geschichte werden, ihren Mut beweisen.

Verfeindete Lager treffen aufeinander

„Mehrere Fraktionen treffen in diesem Jahr aufeinander. Sie werden jeweils von einer mächtigen Persönlichkeit angeführt, die es versteht, Anhänger für sich zu gewinnen und um sich zu scharen. Ihr Ziel ist klar: Sie möchten das verfluchte Noorgård unter ihre Gewalt bringen“, kündigt VikingMania-Produktionsleiter und Kulissenbauer Kai Schulz an.

An der Spitze der ersten Fraktion steht der machthungrige und hinterlistige Halbgott Loki. Er war bereits in den vergangenen Jahren derjenige, der die Unruhen im Dorf mit Intriganz und List entfacht hatte. Sein Hort ist das Dungeon „Das Schlachthaus“. Ein finsterer Ort, dessen Name Programm ist. Schattenwesen und blutrünstige Bestien kriechen aus ihren Ecken hervor und verbreiten Angst und Schrecken.

Im Dungeon „Halle der Ahnen“, der Keimzelle von Hels Fraktion, geht es nicht weniger barbarisch zu. Hel, die Lokis Tochter ist, ist eine herausragende Strippenzieherin. Und so erwartet die VikingManiacs in Hels Halle der Ahnen eine ebenso finstere Gefolgschaft: „Geister, Zombies und andere Untote. Sie lauern auf unvorsichtige Lebende, die sie in Ihre grausamen Fänge bekommen möchten“, prophezeit Kai Schulz.

„Unsere weiteren Dungeons heißen Höhle des Grauens, Trümmerfeld und Sturmriff. Manche sind Outdoor-Dungeons, die anderen verwinkelte, düstere Hütten. Was hierin vor sich geht, verraten wir in den kommenden Wochen“, kündigt Kai Schulz an. Der Eintritt zur Horrornacht ist ab 16 Jahren möglich. Die Öffnungszeiten sind Donnerstag bis Samstag von 20 bis 24 Uhr. Tickets gibt es ab 15 Euro (nähere Infos: s. Ende des Textes).

Mittelalterflair statt Horror: VikingMania Markt und Fest

VikingMania ist wie in jedem Jahr auch als Familienveranstaltung geplant. So gibt es tagsüber gleich zwei kostenfreie Events, die von allen besucht werden können: den VikingMania Markt direkt am Strand und das VikingMania Fest an der Promenade des Damplands. Der VikingMania Markt hat Donnerstag und Freitag von 14 bis 18 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Hier schlendern die Besucher zwischen Ständen mit handgefertigten Erzeugnissen, können an Workshops teilnehmen, die Kinder-Spielstationen ansteuern, das Programm auf der Bühne verfolgen oder das gastronomische Angebot entdecken. Mittendrin sind Heerlager, in denen während der gesamten Spielzeit von VikingMania gehaust wird – sie bringen noch mehr Stimmung in das Event.

Livemusik und Biergarten-Atmosphäre: Das VikingMania Fest

Wer (noch) kein eingefleischter Wikingerfan ist, aber gerne mit Freunden oder der Familie einen Sommertag an der Ostsee verbringen möchte, für den ist das VikingMania Fest genau das Richtige. Direkt an der Promenade des Damplands, mit Blick auf das Wasser, kleine und größere Boote sowie unweit vom Strand bauen die Veranstalter eine Flaniermeile mit Biergarten-Atmosphäre auf. Hier kann man es sich den ganzen Tag lang gutgehen lassen. Abwechslungsreiche Gastroangebote von der Pommes- und Crêpes-Bude über die Gin- und Cocktailbar Hammaburg bis hin zum gehobenen Restaurant Isfjord bieten wohl für jeden Geschmack das Passende. Donnerstag bis Sonntag von 16 bis 22 Uhr kann das VikingMania Fest besucht werden. An manchen Tagen gibt es hier sogar Livemusik auf die Ohren.

Weitere Informationen zu VikingMania

VikingMania öffnet vom 25. August bis zum 25. September 2022 seine Tore und das Dampland verwandelt sich wieder in das Wikingerdorf Noorgård. Die Eventtage sind donnerstags bis samstags. An den anderen Tagen pausiert das Programm. Schon jetzt können sich Besucher online Tickets für das schaurige VikingMania-Horrorevent besorgen. Wie auch im letzten Jahr gibt es vier unterschiedliche Ticket Modelle:

  • Zum einen gibt es das Basic Ticket, welches dem Teilnehmern Zugang zum verfluchten Dorf und den Dungeons gewährt.
  • Das Intense Ticket sorgt für den Extra-Kick bei allen Besuchern, die sich noch mehr Nervenkitzel wünschen.
  • Wer nicht lange in der Schlange vor den Dungeons warten möchte, kann sich auch das Basic + Fast Lane Ticket oder das Intense + Fast Lane Ticket buchen.

Die Preise für die Karten starten bei 15 Euro. Alle weiteren Informationen zu VikingMania gibt es auf der Webseite der Eventreihe vikingmania.de sowie unter shz.de/vikingmania.