Anzeige

Anzeige VikingMania 2021: So war das Premieren-Wochenende im Dampland

06.09.2021, 00:00 Uhr

Die Macher des Open Air-Events erwarten insgesamt rund 100.000 Besucher. VikingMania findet noch bis zum 26. September statt.

Bestes Wetter, zufriedene Besucher, euphorische Darsteller und dazwischen jede Menge Met, Kunstblut und Handwerkskunst: Am vergangenen Wochenende ist im Dampland VikingMania gestartet. Fast ein Jahr lang mussten sich die Fans gedulden, ehe die Neuauflage des Wikinger- und Horror-Events zurück kam an die Ostsee. Im Vergleich zum letzten Jahr ist es um die dreifache Größe gewachsen. Und auch das Programm für Familien und Adrenalinjunkies ist um viele Angebote reicher.

Wer schon im letzten Jahr bei VikingMania dabei war, hat es sicherlich gemerkt: Es waren bekannte Gesichter zurück am Strand von Damp. Oder besser: im Wikinger-Dorf Noorgård. Die Geschichte um den Wirt Welk, die verfeindeten Brüder Einar und Yanulf und die Machenschaften des zwielichtigen Gottes Loki gehen weiter. VikingMania hat auch 2021 einiges zu bieten. Mit dem Konzept „Phantistory“, also einer Mischung aus fantastischen Erzählungen und tatsächlicher Geschichte, werden die Besucherinnen und Besucher zu einem Teil des Events. Sieben Profi-Schauspieler und 120 Laien-Darsteller sowie zahlreiche Holzbauten, Hütten und Lager verwandeln das Dampland zu einer mittelalterlichen Kulisse, in der das Erleben im Vordergrund steht.

In der Tagwelt können die Besucher zwischen Markständen mit selbstgemachtem Schmuck, Lederwaren, Schwertern, Tonwaren, Fellen, Mitmachaktionen und vielem mehr eine Zeitreise in die Welt der Wikinger unternehmen. Ingesamt fasst das VikingMania-Gelände 40.000 Quadratmeter und ist damit in diesem Jahr drei Mal so groß wie bei der Geburtsstunde im September 2020. 

Die Veranstalter rechnen damit, dass in diesem Jahr rund 100.000 Besucher zu VikingMania ins Dampland kommen werden. Noch bis zum 26. September werden Tür und Tor geöffnet. Die Tagwelt, die für alle Besucher freitags bis sonntags von 14 bis 18 Uhr offen ist, ist kostenfrei. Die Nachtwelt öffnet in den vier Wochen jeweils donnerstags bis sonntags. Der Einlass für Gruselfreudige ist ab 16 Jahren möglich und nur mit Ticket.

Nachtwelt: Schatten über Noorgård

Bei Sonnenuntergang wird es nicht nur am Himmel düster: Dann schleichen untote Wikinger, die Erschrecker, über das Gelände. Wenn die Nachtwelt von VikingMania anbricht, dann muss jeder Besucher damit rechnen, dass plötzlich ein blutiger Seekrieger unbemerkt angeschlichen kommt, um sein Revier zu verteidigen und unbeliebte Eindringlinge in die Flucht zu schlagen.

Auf das Eventgelände kommt dann nur noch, wer ein Ticket dabei hat und außerdem nachweisen kann, dass eine abgeschlossene Corona-Impfung oder ein aktueller Test vorhanden ist. „Wichtig ist: bitte bringt immer die entsprechenden Bescheinigungen und/oder Zertifikate mit. Bei den Tests sind nur Antigen-Schnelltests von einer zertifizierten Teststelle zulässig oder PCR-Tests. Diese dürfen nicht älter als 24 Stunden sein. Selbsttests werden nicht akzeptiert. In der Nachtwelt gilt in den Dungeons Schnutenpullipflicht, ansonsten bitten wir Euch generell um eine Schwertlänge Abstand“, schreibt das Organisationsteam von VikingMania auf seiner Facebookseite.

Informationen zu Tickets und Übernachtungsmöglichkeiten

Basic-Tickets kosten 25 Euro pro Person, Intense-Tickets für noch mehr Nervenkitzel gibt es für 40 Euro. Wer nicht vor dem Dungeons anstehen möchte, kann für zusätzliche 25 Euro die Option „Fast Lane“ dazu buchen (streng limitiert). An den Eventtagen Donnerstag und Sonntag kostet ein Basic Ticket nur 15 Euro und ein Intense Ticket nur 30 anstatt 40 Euro. Tickets sind hier online erhältlich oder an der Abendkasse. Sollte die Veranstaltung entgegen der Erwartung wegen Corona ausfallen müssen, bekommen die Besucher das Geld für ihre Tickets (ohne VVK-Gebühr) zurück.

Wer gut und ruhig schlafen möchte und sich das Gefühl des Wikingerlebens noch ein wenig erhalten will, der kann in einem Ferienhaus im Ferienhauspark „Asgard“ im Dampland oder im Wikinger-Themenhotel „Ostseehotel Midgard“ entspannt nächtigen.

Weitere Infos zu VikingMania und einen Rückblick auf das letzte Jahr gibt es unter shz.de/vikingmania sowie auf der Webseite des Damplands.