Anzeige

Entenrennen, SUP und Livemusik Hafenfestival auf Föhr: drei Tage Musik, Spaß und Genuss am Binnenhafen

04.08.2022, 00:00 Uhr

Es ist eines der beliebtesten Feste auf Föhr und im Umland: das traditionelle Hafenfestival. Es findet vom 11. bis 13. August wieder an der Ostkaje am Binnenhafen von Wyk statt. Hier gibt es alle Infos zum Programm.

ANZEIGE // Quietschgelbe Gummienten schwimmen um die Wette, Künstler performen ihre Songs auf der Bühne und dazwischen gibt es viel zum Entdecken, Genießen und Mitmachen: Vom 11. bis 13. August findet wieder das Hafenfestival Föhr statt. Es ist ein lang erwartetes Highlight der Region. Das Wochenende ist bei vielen Insulanern, Nordfriesen und Besuchern längst im Kalender angestrichen. Bummeln, Schlemmen und Stand-up-Paddeln stehen unter anderem auf dem Programm. Dazu kommen jede Menge Musik sowie ein vielfältiges Angebot für Kinder und Familien. Der Eintritt ist kostenlos.

Startschuss des Hafenfestivals ist in diesem Jahr am Donnerstag, den 11. August um 13 Uhr. Dann sticht Jochen Gemeinhardt, Geschäftsführer der Föhr Tourismus GmbH (FTG), traditionsgemäß ein Holzfass mit Freibier für die Besucher an und eröffnet hiermit das dreitägige Event. Direkt im Anschluss darf dann auch schon geschunkelt werden: Der Niebüller Shanty-Chor gibt stimmungsvolle Klassiker zum Besten. Die Männer mit den weißen Hosen und blauen Oberteilen sind dabei nur der erste von mehr als zehn musikalischen Auftritten während des Hafenfestivals.

„Musikerinnen und Musiker aus ganz Deutschland stehen beim Hafenfestival auf der Bühne und werden das Publikum mit Songs unterschiedlicher Genres unterhalten. Da ist für alle etwas dabei.“
Roberto Caso
Veranstaltungsleiter der Föhr Tourismus GmbH

Weitere musikalische Acts sind die Berliner Sängerin Seasoul, die Liedermacher Björn Paulsen und Stoppok, Simon Fetzer, der norddeutsche Singer-Songwriter Gerrit Hoss und der DJ und Produzent Phil The Beat. Für Stimmung sorgen auch der Föhrer DJ Ralli, die Partyband bäm und Die Matrosinnen.

„Der Fokus in diesem Jahr liegt auf dem musikalischen Angebot, aber wir freuen uns sehr, dass wir bei der Programmgestaltung wieder freier sein durften.“
Roberto Caso
Veranstaltungsleiter der Föhr Tourismus GmbH

Wer selbst aktiv werden möchte, hat an jedem Tag die Chance dazu – und zwar auf dem Wasser: Das Föhrer Fachgeschäft SUP Island bietet an jedem Tag die Möglichkeit, das Material zu testen, das für den Sport benötigt wird. Am Donnerstag und Freitag gibt SUP Island zudem eine Einweisung in die Techniken des Stand-Up-Paddlings und Besucher haben die Möglichkeit, an einer Schnupperstunde oder beim Team-Rennen am Samstag im Hafenbecken teilzunehmen. Die DLRG sorgt dabei für Sicherheit.

An der Fischmarktkaje sorgen an allen drei Tagen vielfältige Essens- und Getränkestände mit süßen und herzhaften Leckereien sowie kühlen Getränken für das leibliche Wohl der Hafenfestival-Besucher. Zudem gibt es Stände mit Textil- und Schmuckwaren. Und auch Kinder können sich austoben: So wird es eine Kinderdisco geben, ein Karrussel, Dosenwerfen und eine Zaubershow für die ganze Familie.

Das beliebte Entenrennen startet am Samstag, den 13. August um 16 Uhr. Hunderte nummerierte Quietscheentchen werden dann zu Wasser gelassen. Die Teilnehmer, deren Ente zuerst das Ziel erreicht, dürfen sich über Sachpreise freuen.

Zu den weiteren Programmpunkten gehören die Präsentationen des Oldtimerclubs Föhr und der Feuerwehr Wyk. Die Veranstalter freuen sich schon jetzt auf drei spannende und unterhaltsame Tage – und natürlich auf die Gäste: „Wir tasten uns nach den Corona-Schwierigkeiten langsam an das neue Konzept des Hafenfestivals ran und freuen uns, dass wir für Föhrerinnen und Föhrern sowie für Urlaubsgäste drei abwechslungsreiche Tage auf die Beine gestellt haben“, freut sich Roberto Caso. 

Mehr Informationen:

13 Uhr Niebüller Shanty-Chor: Seemannslieder und maritime Stimmung

14 Uhr SUP-Schnupperstunde

15 Uhr SUP-Techniktraining: Crossbow Turn

16 Uhr SUP-Material testen: Hardboards

16 Uhr Seasoul: Sängerin und Songwriterin aus Berlin

18 Uhr Björn Paulsen: Nordic-Pop-Poet, Liedermacher aus Niebüll

20:30 Uhr Stoppok: deutscher Liedermacher, Multiinstrumentalist und Rock-Musiker

Mehr Informationen:

11 Uhr Niebüller Shanty-Chor: Seemannslieder und maritime Stimmung

14 Uhr SUP-Schnupperstunde

15-16 Uhr Kinderdisco mit Maike: Tanz und Spaß für die Kleinen

15 Uhr SUP-Techniktraining: Kick Turn

16 Uhr SUP-Material testen: Hardboards

16 Uhr Simon Fetzer: süddeutscher Singer-Songwriter

18 Uhr Gerrit Hoss: norddeutscher Singer-Songwriter

20 Uhr bäm (Top 40): Liveband aus Hannover

Mehr Informationen:

11-12 Uhr Kinderdisco mit Maike: Tanz und Spaß für die Kleinen

11-13 Uhr Oldtimerclub Föhr stellt sich vor

13-17 Uhr Feuerwehr Wyk stellt sich vor

14 Uhr SUP-Material testen

14 Uhr Familienzaubershow begeistert Groß und Klein (ab 4 Jahren)

15 Uhr SUP-Team-MonstAIR-Rennen

16 Uhr Entenrennen

18:30 Uhr Die Matrosinnen: Comedy-Schlager-Show mit dem maritimem Etwas

20:15 Uhr Warm-Up mit DJ Ralli

21 Uhr Phil The Beat: DJ und Produzent aus Köln