Hund-katze-co Illegaler Welpenhandel: Polizei rettet zehn Hundebabys

Von dpa | 15.02.2022, 11:41 Uhr

Einem mutmaßlich illegalen Welpenhandel ist die Polizei in Essen auf die Spur gekommen und hat zehn Hundebabys gerettet. Die erst wenige Wochen alten Hundewelpen seien in ein Essener Tierheim gebracht worden, wo sie nun einige Wochen in Quarantäne bleiben müssen. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hätten Zeugen im Stadtteil Altendorf Beobachtungen gemacht, die auf einen verbotenen Welpenhandel aus einem Auto heraus hindeuteten.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „sh:z News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden