Anzeige: Flora-Apotheke Pinneberg Beratungstag in der Flora-Apotheke: Mit Hochtontherapie gegen chronische Nervenschmerzen

Von Caroline Lorenz | 21.05.2022, 00:01 Uhr

Am 02. Juni wird in der Flora-Apotheke Pinneberg das Hochtontherapie-Gerät HiToP® PNP vorgestellt. Interessierte Patienten können jetzt einen Beratungstermin vereinbaren.

Etwa fünf bis acht Prozent der Menschen in Deutschland erkranken im Laufe ihres Lebens an einer Polyneuropathie (kurz PNP). Wer unter dieser Nervenkrankheit leidet, kann verschiedene Symptome haben: Besonders häufig sind länger anhaltendes Kribbeln und Schmerzen in den Füßen, Beinen, Händen oder Armen, Berührungsschmerz, aber auch Taubheitsgefühle. Oft führt eine Polyneuropathie in den Beinen zu erheblichen Schwierigkeiten beim Gehen. Zu den häufigsten Ursachen gehören die weitverbreitete Zuckerkrankheit Diabetes mellitus sowie langfristiger Alkoholismus, denn Alkohol ist ein Nervengift, das zu ebensolchen Schäden führen kann. Aber auch Autoimmunkrankheiten oder Vitaminmängel können Auslöser sein.

Als Weiterentwicklung der Elektrotherapie wird inzwischen von vielen Sportmedizinern, Orthopäden und Diabetologen die Hochtontherapie bei PNP-Patienten eingesetzt. Am 02. Juni können Interessenten sich in der Flora-Apotheke Pinneberg zu dieser Therapieform informieren, denn hier wird in einem Aktionstag das Hochton-Therapiegerät HiToP® PNP vorgestellt. Apotheker Christoph Schostek berichtet:

„Wir haben bereits drei, vier Mal solche Aktionstage durchgeführt und diese wurden auch immer gut angenommen. Deswegen ist es sinnvoll, sich frühzeitig bei uns anzumelden, um noch einen Termin für den 02.06. zu bekommen.“
Christoph Schostek, Flora-Apotheke Pinneberg

Das Team der Flora-Apotheke erklärt vor Ort am Gerät die Handhabung und die Wirkungsweise. Die Stärke des Impulses kann individuell auf die Bedürfnisse des Patienten angepasst werden, sodass eine passgenaue Therapie möglich ist. Durch Elektroden wird elektrischer Strom im Hochton-Frequenzbereich in die betroffenen Körperpartien geleitet, um die tiefliegenden Muskeln zu stimulieren. Durch die hohe Frequenz wird die Anwendung komfortabler, da das „Stromgefühl“ weniger intensiv empfunden wird und so eine stärkere Stimulation erreicht werden kann als bei einer klassischen Elektrotherapie. Eine regelmäßige, am besten tägliche Anwendung ist für eine erfolgreiche Therapie hier besonders wichtig, sodass ein Heimgerät für viele Patienten sinnvoll sein kann.

Wer nach der Demonstration Interesse hat, die Therapie zu Hause auszuprobieren, kann beim Hersteller das Gerät für einen Probemonat ausleihen. Während des Probemonats leistet der Hersteller Telefonsupport und hilft bei eventuellen Fragen und Anwendungsproblemen weiter. Nach Ablauf des Probemonats kann das Gerät entweder käuflich erworben oder weiter gemietet werden oder bei Nichtgefallen an den Hersteller zurückgesendet werden.

Termine für den Beratungstag können vor Ort in der Flora-Apotheke oder telefonisch vereinbart werden. Mehr Informationen zur Hochtontherapie mit HiToP® PNP finden Sie unter https://hitop-therapie.de/.

Mehr Informationen:

Kontakt

Flora-Apotheke Pinneberg

Christoph Schostek e. Kfm.

Damm 49 25421 Pinneberg

Telefon: +49 (0)4101 - 23395

Web: www.apothekepinneberg-app.de 

Hier weiterlesen: Deshalb sind manche Allergie-Nasensprays rezeptpflichtig – und andere nicht (Anzeige)