Unappetitlich Große Fleischkonzerne sollen Fleischreste verwurstet haben

Von Sören Becker | 23.06.2022, 15:42 Uhr

Unter anderem Tönnies und Wiesenhof sollen in ihren Würsten minderwertiges Seperatorenfleisch verarbeitet haben. Ohne die gesetzlich vorgeschriebene Kennzeichnung.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „sh:z News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden