Nagars Netzwelt Guerilla-Wahlkampf für den „Gottkanzler“ Martin Schulz

Von mn | 26.01.2017, 20:13 Uhr

Ein Forum glorifiziert Martin Schulz. Das Vorbild ist ausgerechnet eine Fangruppe für Donald Trump.

Zugegeben, in den Insider-Humor muss man sich erstmal einarbeiten. Das Forum the_schulz auf Reddit huldigt dem „Gottkanzler“ Martin Schulz äußerst plakativ – und wie die Macher selbst sagen halbsatitrisch. Da sind diese Photoshop-Montagen von Transformers-Figuren mit seinem Antlitz. Und da ist ein Bot, der automatisch immer wieder betont, dass der „Schulz-Express“ soeben schneller wurde. „REISEZIEL: Berlin, Bundeskanzleramt - HALTE WÄHRENDDESSEN: KEINE!“ Der Bot wird ausgelöst, wenn jemand Worte wie „Keine Bremsen“ oder „Tschu“ schreibt oder das Forum einmal mehr auf „Gleisbeförderungsmittel“ zu sprechen kommt. Klar ist: „Es ist ausschließlich fürsprechende Propaganda für Martin Schulz zu pfostieren.“

Die Macher hatten dabei das mächtige Reddit-Forum the_donald als Vorlage. Das ist ähnlich einseitig, allerdings ernst gemeint. Damit hat es eine Gruppe von Trump-Anhängern mutmaßlich auch durch Manipulation von Votes geschafft, immer wieder auf die Startseite des Netzwerkes zu gelangen – und die gilt als Startrampe in die weiteren Sphären des Internets. Ob die Hardcore-Fans des SPD-Kanzlerkandidaten mit ihrer Parodie einen ähnlichen Erfolg haben werden, bleibt abzuwarten. In Zeiten, in denen Parteien nicht mehr unbedingt wegen ihrer Inhalte gewählt werden oder sogar völlig offen ein Satire-Projekt sind, kann man eine Auswirkung von Witz und Internet-Memes auf die Politik nicht völlig abstreten.

Vier Themen aus dem Forum haben es auf die Hauptseite von Reddit geschafft. Und das Forum hat sich auch schon in anderen Netzwerken breit gemacht.

Ein Youtube-Song, in dem Schulz mit Ufftata-Blasmusik besungen wird, hat in einem Tag mehr als 25000 Klicks erlangt, wohl befeuert durch Satiriker Jan Böhmermann. Und wenn es so weitergeht, kennt das Satire-Projekt keine Bremsen.