Zum Sieg fehlte die Ruhe

Der Abwehrspieler der SG Eidertal Molfsee kommt dem SG-Angreifer Max Golovcanski mit gefährlich gestrecktem Bein entgegen, der zum Schuss ansetzt, obwohl er auch von der linken Seite bedrängt wird.
1 von 2
Der Abwehrspieler der SG Eidertal Molfsee kommt dem SG-Angreifer Max Golovcanski mit gefährlich gestrecktem Bein entgegen, der zum Schuss ansetzt, obwohl er auch von der linken Seite bedrängt wird.

B-Jugendfußballer der SG Eutin/Malente spielen in der SH-Liga nur 1:1 gegen die SG Eidertal Molfsee

shz.de von
16. November 2014, 16:42 Uhr

In der Schleswig-Holstein-Liga mussten sich die B-Jugendfußballer der SG Eutin/Malente mit einem 1:1(0:1)-Unentschieden gegen die SG Eidertal Molfsee zufrieden geben. „Einstellung und Einsatz stimmten, aber wir waren oft zu hektisch“, meinte Trainer Lars Callsen.

Nach der Abtastphase kamen die Gastgeber besser ins Spiel und hatten die ersten Chancen. So scheiterte Jesper Görtz am Gäste-Torwart und Moritz Achtenberg setzte einen Distanzschuss knapp über das Gehäuse. In der zwanzigsten Minute hatten wiederum Görtz und Lenn Isenberg aus kurzer Distanz das 1:0 auf dem Schuh, doch beide Male parierte Petersen im Gäste-Tor glänzend. In der 26. Minute ging Eidertal-Molfsee in Führung, nachdem die SG Eutin/Malente den Ball fahrlässig vertändelte und die Gäste ihre Chance clever zum 0:1-Pausenstand ausspielten.

Der zweite Durchgang wurde immer hektischer. Eidertal Molfsee setzte auf Konter und blieb damit gefährlich. Die SG Eutin/Malente verstärkte den Druck und belohnte sich in der 48. Minute, als Görtz einen Eckstoß per Kopfball zum 1:1 versenkte. Die Gastgeber drückten bis zum Schlusspfiff auf den Siegtreffer. Doch sowohl Orestis Kotsis, Mika Brandenburg als auch wiederum Jasper Görtz brachten den Ball nicht im Tor der SG Eidertal Molfsee unter.

„Für uns war eindeutig mehr drin. In der ersten Halbzeit waren wir die klar bessere Mannschaft und hatten ein deutliches Chancenplus. Es sollte halt nicht sein“, bemängelte Callsen die schwache Abschlussquote.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen