Zu heiß: Sichtung am Nobiskrug abgesagt

gettyimages-52905023
1 von 2

Schleswig-Holsteinischer Fußballverband verzichtet wegen hochsommerlicher Temperaturen auf seine Talentschmiede

von
04. Juli 2015, 05:07 Uhr

Es ist ein Ohwurm der Band „2Raumwohnung“. Der Hit mit dem Titel „36 Grad und es wird noch heißer“ kann am Wochenende wörtlich genommen werden. Für die Organisatoren der SHFV-Talentschmiede sind das indes ein paar Grad zu viel. Sie sagten die für heute geplante Sichtung für Nachwuchsfußballer im Stadion am Nobiskrug aus Vorsorgegründen ab.

„Nach langen Überlegungen teilt der Schleswig Holsteinische Fußballverband als Hauptveranstalter mit, dass dieses großartige Event abgesagt werden muss. Grund hierfür sind die angekündigten Spitzentemperaturen von bis zu 38 Grad und die damit einhergehende UV-Strahlung. Bei aller sportlichen Attraktivität und allem sportlichen Ehrgeiz ist man sich der gesundheitlichen Verantwortung allen Spieler, Eltern und Verantwortlichen gegenüber be-wusst, der mit dieser Absage gerecht werden soll“, hieß es in einer Pressemeldung der Stadt Rendsburg. Ein Nachholtermin für die Veranstaltung steht derzeit noch nicht fest.

Die Leichtathleten hingegen trotzen den hochsommerlichen Temperaturen. Die Landesmeisterschaften im Büdelsdorfer Eiderstadion heute und am Sonntag (siehe Artikel links) finden wie geplant statt. Das bestätigte der Geschäftsführer des Schleswig-Holsteinischen Leichtathletik-Verbandes, Jan Berszuck auf Nachfrage der Landeszeitung. „Die Temperaturen sind für die Leichtathleten kein Problem. Warme Bedingungen helfen eher, gute Leistungen zu erbringen“, so Berszuck. Einzig eine Verlegung des 5000m-Laufs sei diskutiert worden. Aus logistischen gründen haben sich die Organisatoren aber dazu entschlossen, den Zeitplan nicht zu ändern.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen