Ziel: Platz zwei verteidigen

Jannik Ewert kann mit dem ESV den Vorsprung auf Inter auf sieben Punkte ausbauen.
1 von 2
Jannik Ewert kann mit dem ESV den Vorsprung auf Inter auf sieben Punkte ausbauen.

Fußball-Verbandsliga Nord-Ost: ESV empfängt heute, 19 Uhr, Schönkirchen

shz.de von
06. Mai 2015, 06:00 Uhr

Mit einem Sieg im heutigen Nachholspiel, ab 19 Uhr, gegen Concordia Schönkirchen kann der Eckernförder SV seinen zweiten Platz in der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost weiter festigen. Die Mannschaft von Trainer Stefan Mackeprang hätte im Falle eines Sieges drei Spieltage vor dem Saisonende bereits sieben Punkte Vorsprung auf den Tabellendritten Inter Türkspor Kiel – und auch noch das bessere Torverhältnis.

Mackeprang hat seine Spieler allerdings davor gewarnt, die Partie auf die leichte Schulter zu nehmen: „Mit dem neuen Trainer Stefan Köpke (kam in der Winterpause von Spitzenreiter Kilia Kiel; die Red.) ist die Mannschaft stabiler geworden. Schönkirchen ist zudem auswärts deutlich stärker als zu Hause.“ In der Tat stehen die Gäste in der Auswärtstabelle nur einen Rang hinter dem ESV auf Position vier. „Während wir uns vorne viele Chancen erspielen, wird momentan hinten jeder unserer Fehler bestraft. Das müssen wir in den Griff bekommen“, fordert Mackeprang, den gegen Schönkirchen einige Personalsorgen plagen. Jaron Ewert, Jan Zimmer, Garbit Temirgan und Daniel Kranz werden ausfallen. Um das Loch im defensiven Mittelfeld zu schließen, wird vermutlich Franz Tuchen etwas zurück rücken. Unter der Woche gab es nur ein lockeres Training. Mackeprang: „Wir sind heiß und wollen unbedingt gewinnen.“

EZ-Tipp: 2:1

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen