„Wir wollen uns nicht blamieren“

Ulf Ciechowski.
Foto:
1 von 2
Ulf Ciechowski.

Fußball: Altenholz-Trainer Ulf Ciechowski nimmt den Kreispokal sehr ernst

von
01. September 2015, 19:00 Uhr

Herr Ciechowski, heute um 18.30 Uhr tritt ihre Mannschaft im Kieler Kreispokal beim TSV Flintbek an. Sie dürften gewarnt sein, denn immerhin haben die Flintbeker in der 1. Runde den Verbandsligisten Eidertal Molfsee rausgekegelt.

Ulf Ciechowski: Wir wissen, was uns dort erwartet. Flintbek hat gute Leute dabei, die körperlich sehr robust sind. Da müssen wir gegenhalten. Wir haben sie uns am vergangenen Sonnabend im Spiel gegen unsere zweite Mannschaft angesehen, und wissen also, was auf uns zu kommt.

Dennoch ist es ein Kreisligist. Nutzen Sie das Spiel, um Akteuren aus der zweiten Reihe Einsatzzeiten zu geben?

Sicherlich kann es sein, dass man einen Wechsel vornimmt. Aber ich werde nicht meine komplette Stammelf rausnehmen, dafür ist uns der Pokal zu wichtig. Wir haben gesehen, dass es Spaß macht, als Kreispokalsieger dann auf Landesebene antreten zu dürfen. Dennoch könnte ich mir gut vorstellen, dass Paul Camps und Veton Hodaj, die sich zurückgemeldet haben, ihre Chance bekommen sich einzuspielen.

In der SH-Liga gab es zuletzt gegen zwei Topteams knappe Niederlagen. Was nehmen sie daraus mit?

Wir haben gesehen, dass wir mithalten können, auch gegen diese starken Teams. Das ist natürlich schön zu wissen. Jetzt gilt es aber erst einmal den Fokus auf den Pokal zu legen, denn eines ist klar: Wir wollen uns da auf keinen Fall blamieren.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen