zur Navigation springen
Neue Artikel

21. Oktober 2017 | 21:49 Uhr

Winterliche Wechselspiele

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Fußball: Gleich sechs Zugänge bei Borussia 93 Rendsburg / Keine Bewegung im Kader des TuS Bargstedt

Als Dirk Fischoeder am Montagabend zur ersten Trainingseinheit nach der Winterpause bat, durfte der Trainer von Borussia 93 Rendsburg fünf seiner sechs Zugänge begrüßen. Nur Yetis Alaca fehlte aufgrund beruflicher Verpflichtungen. Zwar konnte sich Fischoeder zunächst noch kein genaues Bild vom Leistungsvermögen der Neuen machen, weil der Rasen auf dem Sportplatz Nobiskrug gesperrt war und nur Laufeinheiten auf der Tartanbahn anstanden, dennoch ist der Coach überzeugt, dass die Wintertranfers den Borussen im Kampf um den Klassenerhalt weiterhelfen können. Fischoeder: „Vor allem im hinteren Bereich mussten wir ja nachbessern.“ Denn mit Daniel Wiechmann und Sven Eisele haben zwei Defensivspezialisten den Verein verlassen, Kevin Fischoeder fehlt vorerst wegen einer Verletzung und Patrick Kühn steht nach seinem Umzug nach Flensburg nur noch sporadisch zur Verfügung. „Damit sind uns gleich vier Stammspieler weggebrochen“, sagt Fußball-Obmann Kai Nacken-Hoffmann. Nun sollen neben Alaca Niklas Siekmann, Alexander Kutz und Ahmet Akyldiz der Abwehr die nötige Stabilität verleihen. Froh ist Nacken-Hoffmann auch über die Rückkehr von Keeper Florian Ewert vom Verbandsligisten Osterrönfelder TSV. „Er wird den Konkurrenzkampf zwischen den Pfosten anheizen.“ Und vom reaktivierten Benjamin Kohlmorgen erhofft sich der Obmann eine Belebung des zweitschlechtesten Angriffs der Liga. „Ich denke, dass Benni uns mit seiner Klasse weiterhelfen wird.“ Mit sechs Zu- und drei Abgängen sind die Borussen die „Transfer-Könige“ der Winterpause. Unruhe befürchtet Nacken-Hoffmann ob der hohen Fluktuation jedoch nicht. „Da sehe ich überhaupt keine Probleme. Das harmoniert schon.“

Auch der Wittenseer SV, ein Konkurrent der Rendsburger im Kampf um den Klassenerhalt, hat in der Winterpause nachgelegt. Marc Lüdeke kommt vom SV Fleckeby. Lüdcke hat bereits zehn Tore für das Schlusslicht in der laufenden Saison erzielt. „Wenn er die auch in den restlichen Spielen für uns macht, dann ist alles gut“, sagt Trainer Peter Thede. Neben Lüdecke hat sich auch Jakob Rutscher (vom SG PTSK/Holstein) dem WSV angeschlossen. Der Coach hat in den ersten Trainingseinheiten einen weiteren Effekt seiner Wintertransfers ausgemacht: Der Konkurrenzkampf wird größer. „Das ist gleich viel mehr Leben und Dynamik drin“, so Thede.

„Von Wintertransfers halte ich grundsätzlich nicht viel“, sagt hingegen Adrian Königsmann, Coach des Büdelsdorfer TSV, und ergänzt: „Wer wechselt denn schon in der Winterpause? Das sind doch meistens Spieler, die sich woanders nicht durchsetzen konnten und unzufrieden sind.“ Dennoch nahm der Tabellenführer der Kreisliga mit Dennis Weber einen Spieler in den Kader auf. Das auch, weil sich Dennis Rechner das Innenband im Knie gerissen hat und vorerst ausfallen wird. „Dennis Rechner wollte in der Rückrunde wieder mehr spielen, daher ist das schon bitter für uns. Mit Dennis Weber haben wir einen Mann dazugeholt, der uns sportlich sicherlich weiterbringen wird, wenn er sich denn ordentlich integriert“, so Königsmann. Weber hatte zuletzt für den Verbandsligisten Rendsburger TSV gespielt, war aber nach Unstimmigkeiten mit der sportlichen Führung um Trainer Dennis Usadel Ende November am Nobiskrug suspendiert worden.

Überhaupt keine Bewegung gab es im Kader des TuS Bargstedt. Das verwundert beim Blick auf die Tabelle der Kreisliga auch nicht. Der TuS rangiert auf Platz drei und hat sogar noch Chancen auf die Meisterschaft. „Bei uns gab es keinen Grund etwas zu verändern“, erklärt Trainer Frank Wolter.

Minimale Veränderungen gab es beim TuS Jevenstedt. Nach nur einem halben Jahr beim Neumünsteraner Kreisligisten SV Boostedt packte Sebastian Hehnke das Heimweh. Der offensive Flügelspieler ist ab dem 21. März für seinen neuen, alten Club spielberechtigt und wird dem Team von Trainer Michael Rohwedder ohne Frage helfen.

Beim TSV Vineta Audorf verzichtete man auf externe Zugänge, holte mit Dennis Neumann und Marvin Schäfer aber zwei Spieler aus dem Reserveteam hoch. Trainer Norman Bock musste reagieren, nachdem sich gleich drei Spieler bei den Kreishallenmeisterschaften Anfang Januar schwer verletzt hatten. Jens Ritter wird mit Kreuzbandriss mindestens sechs Monate ausfallen, Christian Rückborn riss sich die Achillessehne und muss Minimum neun Monate aussetzen. Zudem brach sich Keeper Jens Hein den Finger. Umso erstaunlicher, dass der TSV Vineta der eigentlichen Nummer eins Björn Schlunke bei seinem Wechsel zum Osterrönfelder TSV keine Steine in den Weg legte. „Unser Kader ist auch so groß genug“, sagt Bock, der in der Tabelle eh keine großen Sprünge mehr erwartet.

Beim Verbandsligisten Rendsburger TSV hat man nicht mehr getan als nötig. Trainer Dennis Usadel: „Wir haben noch elf Spiele. Da muss unser 19er Kader reichen.“ Durch die Verpflichtungen von Chris Schöning und Thomas Huhn erhofft sich Usadel etwas mehr Stabilität in der Defensive. „Thomas ist ein erfahrener Mann, der hoffentlich die nötige Ruhe in unser Spiel bringt.“ Der Großangriff soll nach der Saison erfolgen. Usadel: „Im Sommer werden wir uns neu aufstellen.“

Beim Schleswig-Holstein-Ligisten TSV Kropp treibt man bereits jetzt die Planungen für die neue Saison voran. Mit Fynn Gerlach kommt im Sommer ein junges Mittelfeldtalent vom Eckernförder SV. Torhüter Philip Reinhold und Stürmer Robin Ziesecke zieht es nach der laufenden Spielzeit zum PSV Neumünster.

Wer kommt? Wer geht? Die Winterwechsel der Teams im Überblick

Schleswig-Holstein-Liga


TSV Kropp

Zugänge: keine.

Abgänge: keine.

Verbandsliga Süd-West


MTSV Hohenwestedt

Zugänge: keine.

Abgänge: Jan-Mathias Rehmke (FC Osterstedt).

TuS Nortorf

Zugänge: Sascha Sadlowski (Preetzer TSV II), Nico Rantzsch (FC Torpedo), Jan Wettern (reaktiviert/bereits während der Hinrunde).

Abgänge: Bjarne Maaß (Verbandsliga-Club aus dem Kreis Plön), Thore Grimm, Lasse Maaß, Nils Reimers (alle eigene Zweite/alle bereits während der Hinrunde).

Verbandsliga Nord-Ost


Rendsburger TSV

Zugänge: Chris Schöning (TV Grundhof), Thomas Huhn (Spandauer Kickers), Sven Schmedemann (PSV Neumünster).

Abgänge: Jan Stahr (Ziel unbekannt), Dennis Weber (Büdelsdorfer TSV), Yetis Alaca (Borussia 93 Rendsburg).

Osterrönfelder TSV

Zugänge: Björn Schlunke (TSV Vineta Audorf).

Abgänge: Florian Ewert (Borussia 93 Rendsburg), Maximilian Rompca (Ziel unbekannt).

TuS Rotenhof

Zugänge: keine.

Abgänge: Christopher Runde (Ziel unbekannt), Robin Grell (FT Eintracht Rendsburg).


Kreisliga RD-ECK


Büdelsdorfer TSV

Zugänge: Dennis Weber (Rendsburger TSV).

Abgänge: Serdar Iskender (Suchsdorfer SV).

TuS Bargstedt

Zugänge: keine.

Abgänge: keine.

TuS Jevenstedt

Zugänge: Sebastian Hehnke (SV Boostedt).

Abgänge: keine.
TSV Vineta Audorf

Zugänge: Dennis Neumann, Marvin Schäfer (beide eigene Zweite).

Abgänge: Björn Schlunke (Osterrönfelder TSV), Niklas Siekmann (Borussia 93 Rendsburg).

SG Felde/Stampe

Zugänge: Marco Petznik (SV Hammer), Marco Weidmann (SV Hammer).

Abgänge: Jannes Ophey (Ziel unbekannt).

Wittenseer SV

Zugänge: Mark Lüdeke (SV Fleckeby), Jakob Rutscher (SG PTSK/Holstein).

Abgänge: keine.


Borussia 93 Rendsburg

Zugänge: Florian Ewert (Osterrönfelder TSV), Niklas Siekmann (TSV Vineta Audorf), Alexander Kutz (Poeler SV/Mecklenburg-Vorpommern), Yetis Alaca (Rendsburger TSV), Ahmet Akyldiz (FC Fockbek), Benjamin Kohlmorgen (eigene Zweite).

Abgänge: Daniel Wiechmann (Ziel unbekannt), Sven Eisele (FT Eintracht Rendsburg), Patrick Kühn (nur noch Stand-By-Spieler).

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen