Wildunfälle : Wild auf der Straße - was ist zu tun?

Vier Tipps, wie sich Wildunfälle vermeiden lassen - und was zu tun ist, wenn doch etwas passiert ist.

Avatar_shz von
31. Oktober 2009, 05:27 Uhr

- Wildwechselschilder ernst nehmen und die Fahrweise und Geschwindigkeit anpassen, das heißt: bremsbereit fahren und den Straßenrand beobachten.

- Wenn Wild die Straße überquert, hupen und nachts abblenden, die Geschwindigkeit reduzieren, gegebenenfalls bremsen und dabei den rückwärtigen Verkehr beachten.

- Bei einem unvermeidbaren Zusammenstoß das Fahrzeug mit maximaler Bremsleistung abbremsen und dabei das Lenkrad gut festhalten, um die Fahrspur beizubehalten. Und: Riskante Ausweichmanöver vermeiden, da hier das Unfallrisiko besonders hoch ist!

- Ist ein Unfall passiert, sofort anhalten, den Warnblinker einschalten, den Verkehr sichern und zunächst eventuell Verletzte versorgen. Wichtig: Jeder Wildunfall ist meldepflichtig! Darum sollten betroffene Autofahrer auf jeden Fall die Polizei informieren. Mit Sicherheit als tot zu erkennendes Wild sollte an den Straßenrand gezogen werden - Mitnehmen verboten! Verletzte, geflüchtete Tiere auf keinen Fall selbst suchen, das ist Aufgabe der Jäger. Betroffene können diesen jedoch die Arbeit sehr erleichtern, wenn sie den Unfallort markieren und sich die Fluchtrichtung des Wildes merken.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen