Wahlstedt gleicht spät aus

Kampf um jeden Zentimeter: Schackendorfs Aymin Ajlani (li.) und Kaltenkirchens Vincent Niemeyer duellieren sich um den Ball.
Kampf um jeden Zentimeter: Schackendorfs Aymin Ajlani (li.) und Kaltenkirchens Vincent Niemeyer duellieren sich um den Ball.

shz.de von
16. November 2014, 18:42 Uhr

SV Wahlstedt: M. Latendorf – Gebel, K. Schlehe, Alexander Braun junior, S. Bossert, S. Latendorf (68. D. Kreft), Bolz, Alexander Braun senior, Ajlani, Kuckuck (75. P. Polak), R. Bossert.
Kaltenkirchener TS: Wiermann – Bröcker, Ahlers, Niemeyer (86. Ilenser), Böhm, Ö. Yener, Geibel-Hoffmann, Erlenbach (51. Mertens), Seker (78. Neubart), Mike, Issahk.
SR: M. Marten (Wentorf-Sandesneben).
Zuschauer: 50.
Tore: 0:1 Niemeyer (20.), 1:1 S. Bossert (20.), 1:2 Niemeyer (39.), 2:2 R. Bossert (90./+2).

An der Wahlstedter Scharnhorststraße erwischten die Gäste aus Kaltenkirchen den besseren Start: Nach einem Fehler der Hausherren im Aufbauspiel wurde Vincent Niemeyer auf die Reise geschickt und schoss zum 0:1 ein. Mit einem Konter kamen die Wahlstedter zum Ausgleich: Über drei Stationen kombinierten sie sich nach vorne, Sebastian Bossert vollendete freistehend das 1:1 erzielte. Dann hatten es die Gäste der Klasse von Niemeyer zu verdanken, dass sie erneut in Führung gingen: Einen Diagonalpass nahm Niemeyer nach vorne mit, war auf den ersten Metern schneller als sein Gegenspieler und traf zum 1:2.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Nachdem die Wahlstedter zunächst nicht zwingend genug waren, erspielten sie sich ab der 60. Minute einige gute Chancen. Als es in der Nachspielzeit sechs Eckstöße in Folge für die Heimelf gab, gelang schließlich der Ausgleich: Einen von der Turnerschaft zunächst geklärten Ball spielte Paul Polak aus dem Getümmel heraus am Boden liegend zu Rene Bossert, der an KT-Keeper Patrick Wiermann vorbei zum 2:2-Endstand vollendete.

zur Startseite

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert