Vorletztes Heimspiel für den TSV Malente

Fabian Mewes
Fabian Mewes

shz.de von
14. Mai 2015, 11:38 Uhr

In der Fußball-Verbandsliga Südost bestreitet der TSV Malente am Sonnabend um 16 Uhr sein vorletztes Heimspiel. Das Team von Trainer Thomas Bachmann erwartet den Breitenfelder SV. Für beide Teams geht es um nichts mehr.

Die Gastgeber stehen bereits seit einiger Zeit als Absteiger fest und Breitenfelde rangiert auf einem gesicherten Mittelfeldplatz.Bei den Gastgebern fehlen der verhinderte Arved Pannenbäcker und Torwart Timo Stich, der sich einer Hand-Operation unterziehen musste. Daneben dürfte Bachmann sein kompletter Kader zur Verfügung stehen. Für die Malenter geht es darum, sich vernünftig aus der Verbandsliga zu verabschieden.

„Wir spielen natürlich auf Sieg, zumal wir nichts mehr zu verlieren haben“, meint Co-Trainer Fabian Mewes. Die Gastgeber wollen aus einer stabilen Defensive heraus zum Erfolg kommen. „Wir müssen unsere Schwächen bei Standardsituation abstellen und unsere Chancen konsequenter nutzen. Da hatten wir die gesamte Spielzeit über unsere Defizite“, so Mewes weiter. An Motivation fehlt es in der Mannschaft nicht. Schließlich können die Malenter beim Final-Four im Flens-Cup der Meister im Uwe-Seeler-Park noch für einen versöhnlichen Saisonabschluss sorgen. „Darauf freuen wir uns besonders, weil die Endspiele quasi in unserem Wohnzimmer ausgetragen werden“, sagt Mewes.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen