zur Navigation springen
Neue Artikel

22. Oktober 2017 | 11:05 Uhr

Viele Fragezeichen vor dem Spiel in Kronshagen

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Fußball-Verbandsliga Nord-Ost: ESV-Trainer Stefan Mackeprang hat vor dem heutigen Spiel einige Optionen

von
erstellt am 11.Apr.2015 | 06:00 Uhr

Es ist die richtige Einstellung, die den Eckernförder SV in der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost in der Rückserie bisher bis auf Platz zwei katapultiert hat. Spielerisch hatte die Elf von Trainer Stefan Mackeprang die ein oder andere Durststrecke in den vier Spielen im Jahr 2015 zu überstehen, „doch die Mannschaft hat über die Einstellung die Spiele zu Ende gebracht“, wie Mackeprang sagt. Und das nicht so schlecht. Drei Siege und eine unglückliche Niederlage bei Inter Türkspor sind auf dem ESV-Konto verbucht. Heute, ab 15 Uhr, soll im Auswärtsspiel beim TSV Kronshagen ein weiterer Dreier hinzukommen.

Dabei kann der ESV-Coach auf einen gute gefüllten Kader setzen. Daniel Kranz ist wieder mit dabei und Victor Buchholz hat mittlerweile so gut trainiert, dass er zumindest für einen Teil der Spielzeit seine Schnelligkeit und Torgefahr einbringen könnte. Ob Buchholz sein Comeback gibt, wie die taktische Ausrichtung aussieht und ob es weitere Wechsel gibt, alles das will Mackeprang nicht vorher preis geben. Selbst die Mannschaft wird wie immer erst in der Teambesprechung vor dem Spiel davon erfahren, wer wo spielt, und welches System es geben wird.

Ob sich der Gastgeber aus Kronshagen von der Eckernförder Aufstellung beeinflussen lassen würde, ist eher fraglich. Selbst Mackeprang glaubt: „Sie werden sicher, auch wenn es ein Heimspiel für sie ist, defensiv gegen uns agieren.“ Zuletzt zeigte der TSV aber genau dort Schwächen und wäre beim punktlosen Tabellenletzten Bösdorf fast nicht über ein 2:2-Remis hinausgekommen. Die Peinlichkeit, die erste Mannschaft zu sein, die gegen Bösdorf Punkte liegen lässt, blieb den Kronshagenern aber durch ein Tor von Marcus Laubach erspart. „Das Bösdorf-Spiel würde ich nicht zum Maßstab nehmen. Kronshagen hat davor gegen Topteams wie Klausdorf gepunktet“, weiß Mackeprang und fügt hinzu: „Wir wissen aus dem 1:1 im Hinspiel, dass der TSV eine Mannschaft ist, die nicht viele Chancen braucht.“

Mackeprang würde seine Elf gerne mal wieder vollkommen überzeugend sehen, denn auch er weiß, „dass wir zuletzt nicht die Leistungen gezeigt haben, die eines Tabellenzweiten würdig sind.“ Besserung soll es am besten schon in Kronshagen geben.


So könnte der ESV spielen: T. Steingräber – Gerlach, Ströh, Zimmer – Medler, Kranz, Lietz – Buchholz, Jannik Ewert, Kaak – Tuchen.

EZ-Tipp: 1:2.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen